FANDOM


Map Chain of Dogs 2.jpg

Die Kette der Hunde, Teil 2 (Englisch)

Aren war eine Hafenstadt an der Südostküste des Reichs der Sieben Städte, an der Dojal Hading See. Sie war auch eine der namensgebenden sieben Heiligen Städte. Das Imperiale Hauptquartier des Subkontinents und die Hohefaust hatten hier ihren Sitz[1].

Aren war bekannt für den Arenstahl, der in der Stadt hergestelt wurde.

Eine Kompanie der Roten Klingen unter dem Kommando von Orto Setral war in Aren stationiert[2].

Geschichte Bearbeiten

Während der Eroberung des Reichs der Sieben Städte durch das Malazanische Imperium kam es im Jahr 1152 oder 1153 BS zum Massaker von Aren, bei den die Logros T'lan Imass viele Menschen töteten[3].

Bis zum Jahr 1160 BS war Cartheron Crust Hohefaust des Reichs der Sieben Städte mit Sitz in Aren. Nach seinem Verschwinden wurde der Adelige Pormqual zur neuen Hohefaust ernannt[4]. Seine Reigierungszeit zeichnete sich durch Unfähigkeit, Korruption, und einen wachsenden Einfluss des Jhistal-Priesters Mallick Rel auf die Regierungsgeschäfte aus, nachdem dieser es geschafft hatte Pormquals Ratgeber zu werden.

Die Stadt Bearbeiten

In Aren gab es ein Säule welche mehr als zwanzig Mannshöhen hoch war. Sie war von der Spitze bis zum Fuß wie eine Spirale geformt[5]. Es gab in der Stadt auch einen Tempel der dem Vermummten geweiht war. Seine Wände waren mit Gravuren von Kapmotten verziert[6]. Zudem verfügte Aren noch über eine große Metropole, deren Gebäude aber eher wie Mietskasernen aussahen. Sie war von Tavernen wie dem Wirtshaus zur Sturmböe umgeben, wo man seine Trauer in Alkohol ertränken konnte[7].

Der Hafen verfügte über einen Imperialen Kai.

Das Reich der Sieben Städte Bearbeiten

Der Ausbruch der Wirbelwind-Rebellion löste beim Imperialen Oberkommando in Aren Panik aus, nachdem in kurzer Zeit die meisten der Städte aus dem Kontinent an die Armee der Apokalypse fielen.

Im Bann der Wüste Bearbeiten

Aren war die letzte Stadt im Reich der Sieben Städte, die noch vom Malazanischen Imperium gehalten wurde. Hohefaust Pormqual hatte aus Angst vor Verrat die Tore der Stadt versiegeln lassen und eine Ausgangssperre verhängt. Die Frauen eines gewissen Kornobol sperrten ihn deswegen aus und er wurde von einer Patrollie verhaftet. Weitere Frauen folgten diesem Beispiel. Pormqual ließ ebenfalls alle Rote Klingen in der Stadt verhaften und wollte ihnen den Prozess wegen Verrat am Imperium machen. Gleichzeitig hatte er schon damit begonnen sein Vermögen und seinen Besitz nach Quon Tali zu verschiffen. Und das alles bevor auch nur ein einziger Aufständischer vor den Toren der Stadt gesichtet worden war[8].

Orte Bearbeiten

Anmerkungen und Quellenangaben Bearbeiten

  1. Das Reich der Sieben Städte, Glossar, Seite 502
  2. Das Reich der Sieben Städte, Kapitel 3, Seite 133
  3. Das Reich der Sieben Städte, Kapitel 2, Seite 92-93, Der Vorfall ereignete sich vor der Kapitulation von Karakarang im Jahr 1153 BS
  4. Das Reich der Sieben Städte, Kapitel 2, Seite 75
  5. Das Reich der Sieben Städte, Kapitel 7, Seite 308
  6. Das Reich der Sieben Städte, Kapitel 7, Seite 321
  7. Im Bann der Wüste, Kapitel 3, Seite 168-169
  8. Im Bann der Wüste, Kapitel 3
AbkürzungenSeitennummerierungFormatierung von Quellenangaben

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki