FANDOM


Bordu war ein Obarii und der Anführer einer Räuberbande im Reich der Sieben Städte. Er und seine Leute gaben sich als Krieger der Apokalypse aus und machten nach dem Ausbruch der Wirbelwind-Rebellion Jagd auf malazanische Flüchtlinge.

Das Reich der Sieben Städte Bearbeiten

Kalam Mekhar traf ihn und seine Bande kurz nachdem sie eine Karawane mit Flüchtlingen aus Orbal niedergemacht hatten. Sie wollten ihm sein Pferd und seine Waffen abnehmen, aber Kalam konnte sie einschüchtern. Er versuchte Kalam dazu zu bringen sich ihnen bei einem Angriff auf die letzten überlebenden Flüchtlinge zuzustimmen und der Assassine schloss sich ihnen zum Schein an. Bordu hatte wohl geplant Kalam von seinen Leute während des Angriffs erschießen zu lassen um an seine Ausrüstung zu kommen. Nachdem die beiden sich vom Rest der Gruppe getrennt hatten um das Lager von der anderen Seite anzugreifen schlitzte Kalam ihm die Kehle auf und lies seine Leiche auf seinem Pferd in das Lager reiten, bevor er sich aufmachte um die Flüchtlinge gegen die anderen Banditen zu unterstützen[1].

Anmerkungen und Quellenangaben Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki