FANDOM


Brukhalian was das Todbringende Schwert von Feners Traum und der Anführer der Grauen Schwerter, einer Söldnerkompanie die dem Gott Fener selbst verschworen war[1].

Als Todbringendes Schwert war der sterbliche Champion seines Gottes.

Die eisige Zeit Bearbeiten

Brukhalian und seine Grauen Schwerter wurden von Fürst Jelarkan, dem Herrscher von Capustan, unter Vertrag genommen, um bei der Verteidigung der Stadt gegen die Pannionische Domäne zu helfen. Ihre Bemühungen zur Verteidung der Stadt wurden aber vom Maskenrat, der Versammlug der Priester, behindert, welche um ihre Macht fürchteten. So verstrickten sie Brukhalian und den Fürsten zum Beispiel in endlose Debatten und Sitzungen[2].

Brukhalian und der Destriant der Kompanie, Karnadas erhielten schließlich eine magische Nachricht vom Schnellen Ben, durch die sie sich mit ihm in Verbindung setzen konnten. Er teilte ihnen mit, dass Caldan Bruth mit einer Armee unterwegs war um ihnen zu Hilfe zu kommen. Nachdem die Verbindung getrennt war äußerte Brukhalian seine Zweifel, ob diese Streitmacht stark genug war um ihnen zu helfen, oder sie überhaupt rechtzeitig erreichen konnte[3].

Nach einem Treffen mit Fürst Jelarkan kam Vorreiterin Sidlis zu ihm und Karnadas und erzählte ihnen vom Verlauf von Itkovians Patroullie und den untoten K'Chain Che'Malle des Pannionischen Sehers. Sie hatte die Knochenwerfer Bek Okhan, Bendal Home und Okral Lom dabei, welche ein Bündnis mit den Kron T'lan Imass gegen die K'ell-Jäger anboten, was Brukhalian annahm. Später am Abend nahm Gethol, der Herold des Vermummten, Kontakt mit Brukhalian auf und bot einen Weg aus Capustan für die Grauen Schwerter an, falls sie aus den Diensten Feners in des Vermummten treten und ihren Kontrakt brechen würden, was das Todbringende Schwert aber ablehnte. Er verletzte den Herold schwer im Gesicht, als dieser von Feners nahendem Fall sprach, und eine Eskalation des Kampfes wurde nur durch die Ankunft der drei Knochenwerfer verhindert, welche Gethol zu Flucht veranlassten[4].

Die Belagerung der Stadt begann kurz darauf. Brukhalian nahm beim Treffen der beiden Barghast Hetan, welche ihn als Hügelbär bezeichnete, und Cafal mit dem Maskenrat teil, weil diese wieder einige Fragen an ihn hatten. Er wurde Zeuge wie die Barghast den Maskenrat dazu brachten, die Gebeine ihrer Ältesten Vorfahren herauszugeben, welche auf dem Gebiet von Capustan bestattet worden waren, bevor die Stadt gebaut worden war[5]. Das Bündnis mit den Kron T'lan Imass erwies sich als nützlich, als diese eine große Gruppe untoter K'Chain Che'Malle vernichteten, welche das Nordtor der Stadt angreifen sollten[6].

Der Tag des Sehers Bearbeiten

Bald danach, während der Belagerung von Capustan, wurde das Todbringende Schwert von Rath'Fener verraten und in die Gnade eines anderen Gottes gegeben. Daraufhin wurde er von den Streitkräften des Pannionischen Sehers getötet. Er und seine vierhundert Anhänger liefen wissentlich in ihrer Entschlossenheit jedoch unerschüttert in einen Hinterhalt. Als Brukhalian starb, erschien der Vermummte persönlich um sich dessen Seele zu holen.

Anmerkungen und QuellenangabenBearbeiten

  1. Die eisige Zeit, Dramatis Personae, Seite 629
  2. Die eisige Zeit, Kapitel 7, Seite 330
  3. Die eisige Zeit, Kapitel 7
  4. Die eisige Zeit, Kapitel 7
  5. Die eisige Zeit, Kapitel 11
  6. Die eisige Zeit, Kapitel 11, Seite 497
AbkürzungenSeitennummerierungFormatierung von Quellenangaben

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki