Fandom

Das Spiel der Götter Wiki

Der Vermummte

1.260Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen
Der Vermummte war der Gott des Todes sowie der König des Hohen Hauses Tod[1].

Er herrschte über ein eigenes Gewirr.

Geschichte Bearbeiten

Dassem Ultor war einst sein Ritter, gewesen. Dieser kündigte ihm aber die Gefolgschaft auf, nachdem der Vermummte seine Tochter geholt hatte[2].

Verehrung Bearbeiten

In Zeiten einer Pestilenz führten die Akolythen des Vermummten in Unta ein Ritual durch, welches die Zeit der Fäulnis genannt wurde. Sie rieben sich mit dem Blut hingerichteter Mörder ein und veranstalteten eine Prozession durch die Straßen der Stadt, bei der sie Fliegen anlockten, welche sich auf ihnen niederließen[3].

Die Wände im Tempel des Vermummten in Aren waren mit Gravuren von Kapmotten verziert, welche im Reich der Sieben Städte als sein Symbol betrachtet wurden[4].

Die Gärten des Mondes Bearbeiten

Der Vermummte trat zwar nicht persönlich in Erscheinung, aber einer seiner Untergebenen verhandelte mit Oponn an seinem Tor über die Seele von Ganoes Paran[5].

Das Reich der Sieben Städte Bearbeiten

Während der Zeit der Fäulnis in Unta wanderte ein von Fliegen bedeckter Akolyth des Vermummten auf Heboric, Felisin und Baudin zu. Er schien sich für Heboric, einen ehemaligen Fener-Priester zu interessieren und Heboric sprach zu ihm. Die Antwort des Akolythen bestand aus den Worten "Geheimnis ... zeigen ... jetzt", welche sich aus dem Gesumme der Fliegen formte. Danach flogen die Fliegen davon und enthüllten, dass sich kein Körper unter den Fliegen befunden hatte. Dies erschreckte sowohl die Gefangenen als auch die Soldaten. Vermutlich hatte sich der Gott des Todes selbst manifestiert[6].

Die eisige Zeit Bearbeiten

K'rul und Lady Missgunst trafen sich in Callous um ihr weiteres Vorgehen gegen die Pannionische Domäne zu besprechen. Dabei kam auch das letzte Anketten des Verkrüppelten Gottes zur Sprache, und wie der Vermummte zu dieser Zeit die Tochter von Dassem Ultor geholt hatte, was ihn brach. Missgunst mutmaßte ob ihr fernbleiben den Gott des Todes zu dieser Tat veranlasst hatte. K'rul mutmaßte das der Vermummte dies vielleicht ohnehin getan hätte, da Dassem als Dessembrae ihm zu mächtig geworden war[7].

Der Vermummte sandte seinen Herold Gethol nach Capustan, um Brukhalian, Feners Todbringendes Schwert und Kommandant der Grauen Schwerter, ein Angebot zu machen. Im Gegenzug für einen Fluchtweg durch sein Gewirr, um die drohende Niederlage und Vernichtung der Kompanie in der nahenden Belagerung von Capustan, sollten die Grauen Schwerter in die Dienste des Gottes des Todes treten. Brukhalian lehnte das Angebot ab, indem er Gethol eine schwere Wunde im Gesicht zufügte[8].

Nachdem Gethol zurück gekehrt war entließ ihn der Vermummte aus seinen Diensten. Möglicherweise aufgrund seiner Gesichtsverletzung, des Scheitern seines Auftrages oder weil der Herold beinahe Brukhalian angegriffen hatte. Gethol schwor Rache und schloss sich dem Verkrüppelten Gott an, als neuer Herold des Hohes Haus Ketten, zu dem er wegen seines zerstörten Gesichtes gut passte[9].

Anmerkungen und Quellenangaben Bearbeiten

  1. Die Gärten des Mondes, Glossar, Seite 791
  2. Die Gärten des Mondes, Kapitel 3, Seite 136
  3. Das Reich der Sieben Städte, Prolog, Seite 7-8
  4. Das Reich der Sieben Städte, Kapitel 7, Seite 321
  5. Die Gärten des Mondes, Kapitel 4, Seite 160
  6. Das Reich der Sieben Städte, Prolog, Seite 11-12
  7. Die eisige Zeit, Kapitel 7, Seite 383-384
  8. Die eisige Zeit, Kapitel 7, Seite 401-404
  9. Die eisige Zeit, Kapitel 8
AbkürzungenSeitennummerierungFormatierung von Quellenangaben

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki