FANDOM


Die Verschwörung war ein Gedicht von Gallan dem Blindem.

Erster bekannter Ausschnitt[1] Bearbeiten

Da ist eine Spinne
in dieser Ecke und jener -
ihre drei Augen
sind neugierig in der Dunkelheit
ihre acht Beine
huschen über mein Rückgrat,
sie spiegelt und sie verspottet
mein Aufundabschreiten

Da ist eine Spinne
die alles von mir weiß,
ihr Netz erzählt meine Geschichte.
Irgendwo an diesem seltsamen Ort
wartet eine Spinne
auf meine panische Flucht

Die Verschwörung
Gallan der Blinde (geb. 1078)



Zweiter bekannter Ausschnitt[2] Bearbeiten

Diese blaue Stadt
verbrigt unter ihrem Mantel
eine verborgene Hand,
die wie einen Stein
eine Klinge hält, vergiftet
vm achtgliedrigen Paralt -
der Stich bringt den Tod
in der Zeitspanne des Kummers,
der den letzten Atemzug begleitet -,
so trotzt diese Hand
dem Netz der zauberei
und lässt die fein gesponnenen Fäden
vor der tödlichen Bedrohung erzittern.
Diese Hand unter
dem Mantel der blauen Stadt
stellt das freundliche Gleichgewicht
der Kräfte wieder her

Die Verschwörung
Gallan der Blinde (geb. 1078)



Anmerkungen und Quellenangaben Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki