FANDOM


Quon Tali 1.PNG

Karte von Quon Tali

Falar war ein Subkontinent des Kontinents Quon Tali, bestehend aus einer Halbinsel und einer großen Inselgruppe.

Südlich von Falar lag das Fenngebirge und dahinter der Rest von Quon Tali, nördlich das Reich der Sieben Städte. Falar war vom Malazanischen Imperium erobert worden.[1]

Die Bewohner des Subkontinents wurden Falarii genannt und die meisten waren hellhäutig, mit rote oder blonde Haaren.

Geschichte Bearbeiten

Die Bewohner von Falar waren schon früh Seefahrer und Händler gewesen, die schon zu einer Zeit bevor die Menschen lernten Eisen herzustellen und zu bearbeiten mit Quon Tali und dem Reich der Sieben Städte Handel trieben. Dies wurde durch die Lage des Subkontinents und der Inseln zwischen den beiden größerenen Kontinenten begünstigt. Es existierten noch sehr exakte Seekarten aus dieser Zeit, auf welchen Untiefen und Meeresströmungen bis nach Nemil eingezeichnet waren. Gehandelt wurde wohl unter anderem mit Zinn, Kupfer, Blei und Gold.

Irgendwann kam es zur Invasion eines blonden und rothaarigen Volkes, welches irgendwo von der anderen Seite von Suchers Tiefe stammte und die ursprünglichen Bewohner überall auf den Inseln verdrängte oder vertrieb. Diese wurden später als Falari bekannt und gaben auch dem Subkontinent seinen Namen. Nur auf der entlegenen Trefferinsel blieben die ursprünglichen Bewohner dominant und ihre Sprache und Kultur erhalten[2].

In der Zeit vor dem Aufstieg des Malazanischen Imperiums hatte Falar seinen Einfluss wohl auch auf das Reich der Sieben Städte ausgedehnt, den der Stamm der Dosii im Süden der Otataral-Insel war irgendwann im Verlauf der letzten dreihundert Jahre von Kolonialisten der Falarii unterworfen worden[3].

Nachdem das Malazanische Imperium Quon Tali erobert hatte begann die Eroberung von Falar. Der Subkontinent sollte auch als Sprungbrett des Imperiums für eine Expansion ins Reich der Sieben Städte dienen. Es gelang der Malazanischen Flotte schließlich die Flotte der Falari in mehreren Seeschlachten zu vernichten und so den Widerstand zu berechen. Der einflussreiche Jhistal-Kult Maels, des Gottes der Meere, wurde auf Befehl Imperator Kellanveds hin damals zerschlagen und beinahe komplett ausgelöscht.

Bekannte Falari Bearbeiten

Städte Bearbeiten

Anmerkungen und Quellenangaben Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki