FANDOM


Map Chain of Dogs 1

Der Osten des Reichs der Sieben Städte

Der Gelor-Kamm (engl.: Gelor Ridge) war ein Hang am Westufer des Flusses P'atha im Reich der Sieben Städte, südlich der Stadt Halaf. Der Fluss durchfloß hier einen ausgetrockneten See, welcher von Westen nach Osten zweitausend Schritte und von Norden nach Süden viertausend Schritte breit war. Der Karawanenpfad welcher an dieser Stelle den Fluss in West-Ost-Richtung überquerte verlief über den Gelor-Kamm. Im Norden und Im Süden war der Rand des Beckens unpassierbar, weshalb man es nur von Westen oder Osten betreten und verlassen konnte[1].

Im Bann der Wüste Bearbeiten

Am Gelor-Kamm wurde die dritte große Schlacht zwischen der Malazanischen 7. Armee unter Coltaine und einer der Armeen der Apokalypse unter dem Kommando von Kamist Reloe ausgetragen. Während die Kette der Hunde den Kamm passieren musste, hatte Reloe dort Stellung bezogen und den Hang teilweise abtragen lassen um ihn besser verteidigen zu können. Allerdings reichten diese Bemühungen nicht aus, den die zahlmäßig unterlegenen malazanischen Streitkräfte schlugen ihre Gegner vernichtend[2].

Anmerkungen und Quellenangaben Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki