Fandom

Das Spiel der Götter Wiki

Grantl

1.269Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Grantl (engl.: Gruntle) war der Anführer einer Gruppe von Karawanenwächtern[1]. Die anderen Mitglieder waren Stonny Menackis und Harllo. Darüber hinaus war er mit einem selbstmordgefährdeten Wächter namens Buke befreundet.

Er war ein großer, muskulöser Mann. Seine bevorzugten Waffen waren zwei Macheten.

Er arbeitete seid mehr als zwanzig Jahren als Karawanenwächter[2].

Die eisige Zeit Bearbeiten

Grantl, Stonny und Harllo wurden von Händler Keruli angeheuert um ihn auf seiner Reise nach Capustan zu beschützen. Dabei wurden sie unterwegs an einem Fluss in der Nähe von Darujhistan mehrere Tage aufgehalten, weil der Jaghut-Tyrann Raest zwei Monate zuvor auf dem Weg zur Stadt zerstört hatte. Grantl zweifelt an dieser Geschichte, war aber zu jener Zeit so betrunken gewesen, dass er die ganzen Ereignisse nicht mitbekommen hatte. Er hatte versucht seinen Kummer darüber zu ertränken, dass eine Frau namens Lethro, in die er verliebt gewesen war, einen anderen geheiratet hatte. An der Furt traf er auch auf den Kammerdiener Emancipor Reese und seine beiden unheimlichen Herren Bauchelain und Korbal Broach[3].

Nachdem sie schließlich die Furt überquert hatten traf Grantl auf Buke, einen Freund von ihm, der von Reese als Karawanenwächter für Bauchelain und Korbal Broach angeheuert worden war. Buke, der nach dem Tod seiner Familie einen Todeswunsch hatte, war sich sicher, dass Broach der Serienmörder war, der in den vergangen Wochen im Gadrobi-Viertel sein Unwesen getrieben hatte, und wollte ihn überführen und zu Strecke bringen, sehr zum Missfallen Grantls[4].

Das erste Ziel ihrer Reise war die gesetzlose Stadt Saltoan, in welcher Keruli, zu Grantls erstaunen, ein Treffen mit den Oberhäuptern der kriminellen Banden arrangiert hatte, um diese auf ein gemeinsames, gewaltloses Vorgehen gegen die Prediger des Pannionischen Sehers einzuschwören. Grantl kam zu dem Schluss, dass sein Arbeitgeber ein Priester sein musste. Er hörte auch davon, dass in der Stadt einige seltsame Morde passiert waren, was ihn vermuten ließ, dass Buke recht hatte. Auf ihrem weiteren Weg nach Osten fanden sie die verkohlten Überreste einiger Banditen, was Grantl für das Werk von Bauchelain und Korbal Broach hielt. Sie trafen auf die Barghast Hetan, Cafal und Netok, welche auch nach Capustan unterwegs waten, aber auch nach Dämonen Ausschau hielten, welche auf den Ebenen gesichtet worden waren. Hetan nahm Grantl in der ersten Nacht mit in ihr Bett[5].

Am nächsten Tag trafen sie auf die schwer beschädigte Kutsche der beiden Nekromanten, welche von den Dämonen überfallen worden waren, als sie eine Grabstätte der Barghast entweihen wollten. In der Kutsche fand Grantl die Überreste einer Kreatur, die Korbal Broach aus den Organen seiner Opfer zusammengesetzt hatte. Bauchelain, Broach, Buke und Reese kehrten zu der Kutsche zurück, und man beschloss, von Seiten der Barghast sehr widerwillig, diese Nacht zusammen zu lagern, da ein weiterer Angriff befürchtet wurde. Als schließich in der Dunkelheit die Angreifer kamen, stellten sie sich als untote K'Chain Che'Malle, K'ell-Jäger, heraus, von denen sechs die Gruppe angriffen. Während Keruli, der sich als ein Priester von K'rul herausstellte anfing einen Zauber zu wirken, wurde Grantl von einem der Jäger schwer verletzt und verlor das Bewusstsein, wobei Harllo getötet wurde als er Grantl das Leben rettete[5].

Als er wieder das Bewusstsein erlangte, waren sie bereits von einer Patroullie der Grauen Schwertern gefunden, durch eine magische Heilung sein Leben gerettet, und nach Capustan gebracht worden. Stonny besuchte ihn und teilte ihm mit, dass Harllo und Netok gestorben waren. Als Keruli ihn besuchte, teilte er ihm mit, dass sein Auftrag nun erledigt wäre und er ihm aus den Augen gehen solle[6].

Anmerkungen und QuellenangabenBearbeiten

  1. Die eisige Zeit, Dramatis Personae, Seite 629
  2. Die eisige Zeit, Kapitel 1, Seite 43
  3. Die eisige Zeit, Kapitel 1
  4. Die eisige Zeit, Kapitel 4, Seite 155-160
  5. 5,0 5,1 Die eisige Zeit, Kapitel 6
  6. Die eisige Zeit, Kapitel 7, Seite 405-407
AbkürzungenSeitennummerierungFormatierung von Quellenangaben

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki