Fandom

Das Spiel der Götter Wiki

Icarium

1.260Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen
Icarium war ein Jhag, ein Jaghut-Halbblut.

Sein ständiger Begleiter war der Trell Mappo.

Trotz seines Rufes als großer Zerstörer hatte er eine freundliche und vorsichtige Persönlichkeit und versuchte gewaltsame Auseinandersetzungen zu vermeiden.

Familie Bearbeiten

Icariums Vater war der Jaghut Gothos, was ihn zu einem Halbbruder des Jaghut-Tyrann Raest machte. Seine Mutter stammte vermutlich aus dem Volk der Thelomen Toblakai.

Aussehen Bearbeiten

Er wurde als groß beschrieben, etwa sieben Fuß, aber nicht übermäßig muskulos. Sein Gesicht war faltig und wettergegerbt. Seine Haut war grau und nahm einen grünlichen Ton wenn er zu lange in der Sonne gewesen war. Seine Eckzähne waren markant, beinahe Stoßzähne. Er hatte langes, schwarzes Haar, welches er in einem Pferdeschwanz trug und wohl gefärbt waren.[1]

Fähigkeiten Bearbeiten

Er war eines der mächtigsten Wesen in der Welt von Malaz. Wenn er wütend wurde konnte er sich in so eine Raserei hineinsteigern, dass er ganze Städte auslöschte und schließlich nicht mehr zwischen Freund und Feind unterscheiden konnte. Je Stärker die Raserei war, desto größer war der Gedächnisverlust den er danach hatte.

Einmal soll er in einem Wutanfall sogar ein Gewirr in Stücke gerissen haben, vermutlich jenes, welches später den Wirbelwind bildete und durch Tremorlor in der Raraku verankert worden war[2].

Als Waffen benutzte er ein einschneidiges Langschwert und einen Langbogen aus Hornholz[3]. In die Schäfte der Pfeile waren Gewirre eingeritzt, mit denen man selbst einen Drachen hätte töten konnen[4].

Geschichte Bearbeiten

Icarium maker of machines by zsoszy.png

Schöpfer von Maschinen von Zsoszy

Es ist nur wenig bekannt über Icariums Geschichte und er selbst konnte sich an das meiste davon nicht erinnern, war aber immer auf der Suche nach seinen Erinnerungen. Er wurde allerdings immer von einem oder mehreren Gefährten begleitet. Er war schon viele tausend Jahre alt und beinahe unsterblich.

Icarium war dafür bekannt dafür Maschinen zu bauen um das Verstreichen der Zeit zu messen. Diese konnte man an verschiedenen Orten finden und funktionierten auch nach Jahrtausenden noch, so etwa das Rad der Zeitalter in Darujhistan.

Vor vielen Jahrtausenden war Icarium in Genabackis traf dort auf die Reste der dortigen Thelomen Toblakai. Sie nahmen ihn bei sich auf und er hatte Mitleid mit ihnen, da sie sich im Niedergang befanden und durch Inzucht aufgrund ihrer geringen Zahl ihrem Untergang entgegensahen. Er gab ihnen den Rat zu vergessen wer sie waren, ihre Kultur aufzugeben und zu ihren Anfängen zurückzukehren. Er gab ihnen die Gesetze der Isolation, nach denen sie sich in Stämme aufteilen sollten, ungeachtet ihrer familiären Bindungen, um ihr Blut zu reinigen. Auch sollten sie wieder als Pferdezüchter, Fischer und Bauern leben und Kriege gegeneinander führen. Nach diesen Regeln lebten die Teblor wie sie sich nun nannte auch Jahrtausende später noch, obwohl wie sie viel von ihre Geschichte und dem Ursprung der Traditionen vergessen hatte[5].

Die Gärten des Mondes Bearbeiten

Etwa tausend Jahre vor Beginn der Handlung hatte er zusammen mit Mappo Darujhistan besucht und dort das Rad der Zeitalter erschaffen.[6]

Anomander Rake erinnerte sich an sein letztes Treffen mit Icarium, welcher damals in Begleitung von Mappo und Osseric reiste. Anomander und Osseric hatten einen alten Streit, sodass Caladan Bruth sie trennen musste.[7]

Das Reich der Sieben Städte Bearbeiten

Icarium.jpg

Icarium von Yapattack

Mappo und Icarium wanderten im Jahr 1164 BS durch die Pan'potsun Odhan und folgtem dem Pfad der Hände, da Icarium hoffte so seine Erinnerungen zurück zu erlangen, sehr zu Mappos Unbehagen. Icarium trug als unpassende Verkleidung das Gewand eines Tannos. Unterwegs sahen sie einen Aptarion Dämonen, welcher nun in den Diensten Sha'iks stand, und trafen den Vielwandler Ryllandaras, welcher sich schnell zurück zog nachdem er erfuhr wer die beiden waren[8].

Auf ihrer Reise fanden sie Tesem, ein ehemaliges Kloster der Königin der Träume welches nun von Iskaral Pustl, dem Hohepriester des Schattens, bewohnt wurde. In der Nacht zuvor hatten sie eine Auseinandersetzung mit einem Vielwandler, der aber von Icarium schnell getötet wurde. Am nächsten Tag hatte er allerdings die Ereignisse schon vergessen und wunderte sich über das Blut an seinem Schwert. Bevor die beiden Pustl und seinem Diener trafen und ihnen in den Tempel folgten, hatten sie noch ein kurzes Zusammentreffen mit einem Wechselgänger namens Messremb, einem Freund von Mappo[9]. In Tesem verbrachte er viel Zeit in der Bibliothek und las uralte Bücher, welche für einer reichen Vergangenheit des Reichs der Sieben Städte sprachen. Er konnte die Texte lesen und erkannte den Dialekt, was Mappo überraschte. Mappo wollte den Tempel verlassen, da er Iskaral Pustl nicht traute, aber Icarium überredete ihn noch zu bleiben, da er das Gefühl hatte, hier vielleicht sein Ziel zu erreichen[10]. Bei ihrer Erkundung des Tempels fanden sie das wahre Tor des Pfads der Hände, das Ziel der Wechselgänger und Vielwandler[11]. Sie finden auf der Suche nach Iskarals Besen ein Fischerboot, welches vor einigen Jahren noch auf dem Meer gewesen sein muss. Sie mutmaßen, dass es Diener gehört haben muss. Als sie Iskaral später wieder treffen legt er ihnen die Drachenkarten und verkündet sie müssten in die Raraku gehen. Den Grund dafür nennt er ihnen nicht sondern er verfällt wieder in eine seiner Tiraden. Erst nachdem Icarium der Geduldsfaden reißt und er den Priester am Hals über den Tisch zieht und ihn danach erschüttert über seinen Wutausbruch wieder los lässt, enthüllt dieser, dass Sha'ik getötet wurde. Icarium ist von der Idee fasziniert der Wiedergeburt Sha'iks beizuwohnen, wohingegen Mappo mit der ganzen Sache am liebsten nichts zu tun haben will[12].

Icarium und Mappo retteten in der Raraku Fiedler, Apsalar und Crokus das Leben, indem sie die angreifenden Vielwandler und Wechselgänger vertrieben. Gryllen zog sich schon allein aufgrund einer Drohung Icariums zurück[13]. Sie brachten die drei nach Tesem, wo Icarium versuchte Apsalar und Crokus zu unterhalten während Fiedler sich erholte. Er war später bei dem Gespräch über Cotillion, Apsalar und Temolor dabei, und enttarnte Iskaral Pustl, der vom Schatten aus zusah[14].

Im Bann der Wüste Bearbeiten

Icarium und Mappo hatte eigentlich vor, vorerst in Tesem zu bleiben, um das Tor des Pfads der Hände gegen mögliche Angreifer zu verteidigen. Nachdem ihnen aber der Verdacht gekommen war, dass Schattenthron und Iskaral Pustl Apsalar zur neuen Sha'ik machen wollten und zuerst Diener, den sie für ihren Vater Rellock hielten, und dann das Mädchen selbst, aus dem Kloster in die Raraku verschwanden, erklärten sie sich bereit ihnen zusammen mit Fiedler und Crokus zu folgen. Icarium hatte das Gefühl der Wahrheit über seine Vergangenheit und seine Erinnerungen sehr nahe zu sein und auch das Mappo mehr wusste als er zugab. Sein Freund war darüber sehr beunruhigt[15]. Nachdem die vier aufgebrochen waren taten Icarium und Mappo ihr bestes um die Gruppe in einer Wüste voll von Gestaltwandler und Anhängern der Apokalypse am Leben zu halten[16].

Icarium by zsoszy.jpg

Icarium von Zsoszy

Unterwegs fanden sie die Ruinen einer Stadt aus der Zeit des Ersten Imperiums und einen erhaltenen Mechanismus zur Messung der Zeit, der von Icarium geschaffen worden war. Icarium war ziemlich verwirrt darüber, dass die Zerstörer der Stadt gerade dieses Artefakt nicht zerstört hatten, und dass es laut der Inschrift vor 94.000 Jahren von ihm geschaffen worden war. Er glaubte einen Fehler bei der Beschriftung gemacht zu haben. Mappo konnte ihm nicht sagen, dass er damals diese Stadt in einem Wutanfall selbst zerstört hatte. Fiedler, der anscheinend angefangen hatte Mappos Problem zu verstehen,, versuchte die Zerstörung mit einem verrückten Aufgestiegenen zu erklären. Iskaral Pustl holte sie schließlich ein und verriet ihnen, dass Diener und Apsalar sie nach Tremorlor führten, wo er selbst die Gestaltwandler mit einem flaschen Pfad der Hände hingelockt hatte, welche nun das Haus angriffen. Sie trafen schließlich auch auf Apsalar und ihren Vater[17].

Sie betraten schließlich das Gewirr in welchem sich Tremorlor befand um dabei zu helfen das Haus gegen die Gestaltwandler zu Verteidigen. In ihrer ersten Nacht im Gewirr unterhielt sich Apsalar mit ihm und versuchte ihm, mithilfe der Erinnerungen die sie von Cotillion erhalten hatte und immer mehr zum Vorschein kamen, klarzumachen, dass es vermutlich nicht nur Vorteile haben würde seine Erinnerungen zurück zu erhalten. Am nächsten morgen brachte er Mappo dazu ihm zu erzählen, was er vor ihm verheimlichte. Der Trell erzählte ihm widerstrebend von seiner Aufgabe und der Zerstörung die Icarium angerichtet hatte. Icarium kam zu dem Schluss, dass er sich von Tremorlor gefangen nehmen musste, um andere nicht mehr zu gefährden. Die Schattenhunde schlossen sich ihnen auf ihrem Weg zum Haus an[18].

Azath by earlinwe.jpg

Mappo und Icarium in Tremorlor von Earlinwe

Vor dem Eingang zum Labyrinth, welches Tremorlor umgab, fanden sie die Leichen von vier Namenlosen, und Icarium erinnerte sich an eine Begegnung mit einer Anhängerin des Kultes, welche er vor langer Zeit in den Ruinen einer Trell-Stadt getroffen hatte, die von den Namenlosen zerstört worden war. Im Labyrinth wurden sie in Kämpfe mit Gestaltwandlern verwickelt. Messremb, der ihnen zu Hilfe kam, wurde aber von Ruud getötet, welcher ihn für einen Feind hielt. Das Auftauchen des Vielwandlers Gryllen führte bei Icarium schließlich zu einem Wutausbruch, der seine Begleiter in Panik versetzte. In seiner Raserei schleuderte er Shan einfach beiseite. Es gelang Fiedler Gryllen schließlich zu töten, und Mappo schlug Icarium mit seiner Keule nieder. Danach wiedersetzten sich der Sappeur und der Trell Iskaral Pustl, welcher nun Icarium dem Azath übergeben wollte[19].

Anmerkungen und Quellenangaben Bearbeiten

Das Bild in der Infobox ist eine Interpretation von Icarium, gezeichnet von Corporal Nobbs aka Luktarig

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki