FANDOM


Igel (engl. Hedge) war ein Sappeur im 9. Trupp der Brückenverbrenner unter Sergeant Elster[1]. Er und Fiedler waren berüchtigt für ihren Einsatz von Moranth-Munition. Die beiden waren gute Freunde.

Er hatte ein wettergegerbtes Gesicht in der selben Farbe wie seine Lederkappe[2], die er benutzte um seinen beinahe komplett kahlen Kopf zu bedecken. Fahrig bezeichnete ihn als krummbeinig[3].

Er hatte die Angewohnheit streunende Hunde und andere bedürftige Kreaturen zu adoptieren und konnte bei solchen Angelegenheiten sehr dickköpfig sein[4].

Laut Elster war er, ebenso wie Fiedler, ein schrecklicher Soldat aber ein großartiger Sappeur[5].

Geschichte Bearbeiten

Igel war eines der Gründungsmitglieder der Brückenverbrenner, als Mitglied jener 7. Kompanie, die den Schnellen Ben und seinen Magierzirkel während der Eroberung des Reichs der Sieben Städte durch die Raraku verfolgt hatte. Er war damls schon mit Fiedler befreundet gewesen, und hatte dessen Geige mit der Faust kaputt geschlagen, weil dieser darauf nicht spielen konnte[6].

Er war der Armee zu diesem Zeitpunkt erst vor kurzem begetreten und hatte seinen neuen Namen als Rekrut von Hauptsergeant Tapferer Zahn während seiner Grundausbildung in Malaz erhalten, wie viele andere der ursprünglichen Brückenverbrenner.

Er nahm später als Mitglied der Malazanischen 2. Armee unter Dujek Einarm am Genabackis Feldzug teil, unter anderem am Mottfeldzug, und arbeitete zum Schluss mit den anderen Brückenverbrennern in Tunneln, welche unter die Stadtmauern von Fahl führen sollten.

Die Gärten des Mondes Bearbeiten

Hedge and Fidd by slaine69

Igel und Fiedler von Slaine69

Er war einer der wenigen Brückenverbrenner welche die Einstürze der Tunnel am letzten Tag der Belagerung von Fahl überlebte. Davor hatte er mehrere Jahre in den Tunneln gearbeitet und versucht die Mauern der Stadt Fahl zu untergraben.

Paran traf ihn später nach seiner Ankunft in Fahl zusammen mit Trotter und Fäustel beim Kartenspielen im Astloch. Es gelang Paran anscheinend einen guten Eindruck bei ihm zu hinterlassen[7].

Am selben Abend gehörte er zu den Brückenverbrennern die den verletzten Paran zu Flickenseel brachten und er passt eine zeitlang auf ihn auf. Später machte er sich mit dem Rest seines Trupps auf den Weg nach Darujhistan.[8] Dort gehörte er zu der Gruppe, die die wichtigsten Kreuzungen der Stadt verminte.

Zusammen mit den anderen Brückenbrennern war er auf dem Fest von Lady Simtal als Wache im Garten angestellt. Eigentlich planten sie ein Attentat auf die Elite der Stadt, aber als der Jaghut-Tyrann Raest, der vom Magier Mammot ergriffen hatte, angriff, sprengte er stattdessen ihn mit Moranth-Munition in die Luft[9]. Nachdem ein Kontrakt mit der Assassinengilde geschlossen worden war rannte er und Fiedler los um die Minen zu zünden. Als sie allerdings den Lord der Galayn sahen, den Dämon der von Mandata Lorn freigelassen hatte, ergriffen sie die Flucht. Deshalb konnte Kalam sie noch rechtzeitig finden um die Sprengung der Minen und damit die wahrscheinliche Zerstörung der Stadt zu verhindern. Die Explosion hätte auch die Gasleitungen entzündet, wodurch die ganze Stadt möglicherweise in die Luft geflogen wäre. Er kehrte mit Elster zu Einarms Heer zurück.

Die eisige Zeit Bearbeiten

Igel führte zusammen mit den anderen Brückenverbrennern auf den Straßen nach Fahl Kontrollen durch um Schmuggler zu finden und trieben Zölle ein um Einarms ausgestoßenes Heer zu finanzieren. Hauptmann Paran teilte ihn und die anderen verbliebenen Mitglieder des 9. Trupps, Fäustel, Trotter und der Schnelle Ben, dem 7. Trupp von Sergeant Fahrig zu[10].

Zurück in Fahl stahlen Igel, Trotter, Fahrig, Spindel, Detoran, Tippa und Blend einen Tisch aus dem Zelt von Caladan Bruth, welcher von ihm und Fiedler vor einigen Jahren gebaut, aber von Motts Irregulären gestohlen worden war. Die beiden hatten den Tisch mit einem Deck Drachenkarten modifiziert, damit sie bei Kartenspielen betrügen konnten. Der Trupp versuchte nun dasselbe bei einem Spiel mit anderen Trupps, wobei Spindel Fiedler ersetzen und die Spannungen zwischen den Karten erspüren sollte. Nachdem die Nacht vorbei war hatten sie aber ihr gesamtes Geld verloren. Spindel machte dafür eine neue Karte verantwortlich, die auf die Unterseite des Tisches gemalt worden war[11]. Später wurden Tippa, Blend, Spindel und Igel von Hauptmann Paran gefunden, welcher sie beauftragte den gestohlenen Tisch ohne Hilfe zurückzubringen. Kurz danach erteilte Elster den Brückenverbrennern den Befehl zum Aufbruch[12].

Auf ihrem Weg zu den Weißgesicht-Barghast blieb der Trupp von Igel zurück um auf den Schnellen Ben zu warten. Als Igel es Abends am Lagerfeuer damit übertrieb sich über Detoran lustig zu machen verprügelte sie ihn. Er erlitt eine Gehirnerschütterung und Knochenbrüche, weshalb er von Fäustel geheilt werden musste[13]. Aufgrund seiner Verletzungen war Igel den Rest der Reise über schlecht gelaunt. Seine Kameraden waren mittlerweile zu dem Schluss gekommen, dass Detoran eigentlich für Igel schwärmte, und deswegen so übertrieben auf seine Sticheleien reagiert hatte. Im Lager der Barghast gelang es ihm ihr zu entwischen, weshalb sie einen Barghast mit in die Büsche zog[14].

Anmerkungen und Quellenangaben Bearbeiten

  1. Die Gärten des Mondes, Dramatis Personae, Seite 785
  2. Die Gärten des Mondes, Kapitel 3, Seite 143
  3. Die Gärten des Mondes, Kapitel 3, Seite 147
  4. Die Gärten des Mondes, Kapitel 4, Seite 180
  5. Die Gärten des Mondes, Kapitel 13, Seite 484
  6. Die eisige Zeit, Kapitel 8
  7. Die Gärten des Mondes, Kapitel 3, Seite 143
  8. Die Gärten des Mondes, Kapitel 4
  9. Die Gärten des Mondes, Kapitel 23, Seite 734
  10. Die eisige Zeit, Kapitel 2
  11. Die eisige Zeit, Kapitel 4
  12. Die eisige Zeit, Kapitel 5
  13. Die eisige Zeit, Kapitel 11, Seite 532-535
  14. Die eisige Zeit, Kapitel 11
AbkürzungenSeitennummerierungFormatierung von Quellenangaben

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.