FANDOM


Die Karmesin Garde war eine berühmte Söldner-Truppe, angeführt vom entthronten Fürsten K'azz D'Avore.[1] Sie waren erklärte Feinde des Malazanischen Imperiums und hatter ein Schwur geleistet dieses so lange zu bekämpfen, bis ihr Fürst seinen Thron zurückerobert hatte und das Imperium besiegt war.

Ihr Wappen war ein silberner Drache, auf einem karmesinroten Feld.

Geschichte Bearbeiten

Die Karmesin Garde bekämpfte ursprünglich das sich ausbreitende Malazanische Imperium auf Quon Tali. Allerdings konnte sie die Malazaner nicht besiegen und das Land von Herzog K'azz D'Avore wurde erobert. Im Jahr 1066 BS leisteten er und seine 600 verbliebenen Anhänger daraufhin einen ewigen Schwur, das Imperium zu bekämpfen. Diese wurden als die Bekenner bekannt.

Nachdem die Garde aus Quon Tali vertrieben worden war, leistete sie dem Imperium auf anderen Kontinenten wiederstand. Sie ließen sich aber auch als Söldner anheueren.

Etwa im Jahr 1159 BS nahm die Garde einen neuen Vertrag an, mit den Freien Städten von Genabackis, um das Malazanische Imperium zu bekämpfen, welches versuchte sich Genabackis einzuverleiben. Zusammen mit Caladan Bruths Befreiungsarmee und seinen Tiste Andii Verbündeten gelang es ihnen die Armeen der Malazaner zurück zu drängen.[2] Es gelang ihnen für vier Jahre die 5. Armee im Schwarzhundwald in Gefechte zu verwickeln und ausbluten zu lassen.[3]

Der Schwur Bearbeiten

Die genauen Worte des Schwurs sind nicht überliefert. Sinngemäß muss der Schwur aber beinhaltet haben, das Malazanische Imperium auf ewig zu bekämpfen und nicht zu ruhen bis das Imperium besiegt und K'azz D'Avore seinen Thron zurückerobert hat.

Der Schwur hatte schwerwiegende Auswirkungen auf die 600 ursprünglichen Mitglieder der Karmesin Garde. Sie erhielten ein unnatürlich langes Leben, Schnelligkeit, Stärke und Fähigkeiten zur Regeneration welche die der meisten Menschen überstiegen. Sie waren schwer zu töten und kehrten nach ihrem Tod als Geister zu ihren Kameraden zurück.

Die Garde rekrutierte auch und man konnte ebenfalls den Schwur leisten. Trotzdem bekam in diesem Fall keine Fähigkeiten, welche mit denen der 600 ursprünglichen Bekenner zu vergleichen waren.

Aufbau Bearbeiten

Die Karmesin-Garde war in vier unabhängige Kompanien unterteilt, welche wiederum in mehrere Klingen unterteilt wurden.

Mitglieder Bearbeiten

Die Gärten des Mondes Bearbeiten

Es geland der Karmesin-Garde und ihren Verbündeten die Malazanische 5. Armee beinahe aufzureiben, sodass sie sich aus dem Schwarzhundwald zurückziehen musste.[4] Sie lagerten westlich des Fuchspasses und warteten auf die Malazanische Verstärkung.

Caladan Bruth bat Fürst K'azz um die 6. Klinge der Karmesin-Garde zum Schutz des Trägers der Münze. Kutte, Moll und Flinkfinger retteten ihm in Darujhistan mehrmals das Leben, unter anderem vor Angriffen durch die Tiste Andii Nachtjägerin Serrat und Mandata Lorn.

Crokus erinnerte sich daran, wie er als kleiner Junge 500 Männer und Frauen der Karmesin-Garde durch Darujhistan hatte marschieren sehen. Sie war also möglicherweise schon länger in Genabackis aktiv.[5]

Später führte die Karmesin-Garde den Krieg im Norden fort, während die Befreiungsarmee unter Bruth nach Süden marschierte um dort mit der ausgestoßenen Hohefaust Dujek Einarm zu verhandeln[6].

Die eisige Zeit Bearbeiten

Die Karmesin-Garde beschloss dem neuen Bündnis das Caladan Bruth mit Dujek Einarm und seinem ausgestoßenen Heer bei Fahl gegen die Pannionische Domäne nicht beizutreten, möglicherweise da es sich bei Bruths neuen Verbündeten nach wie vor um Malazaner handelte. Der Kriegsherr versuchte sie für den kommenden Feldzug durch andere Söldnerkompanien zu ersetzen, zu denen auch Motts Irreguläre gehörten[7].

Anmerkungen und Quellenangaben Bearbeiten

  1. Die Gärten des Mondes, Glossar, Seite 790
  2. Die Gärten des Mondes, Erstes Buch, Seite 22
  3. Die Gärten des Mondes, Kapitel 2, Seite 77
  4. Die Gärten des Mondes, Kapitel 2, Seite 85
  5. Die Gärten des Mondes, Kapitel 11, Seite 431
  6. Die Gärten des Mondes, Kapitel 24, Seite 771
  7. Die eisige Zeit, Kapitel 3
AbkürzungenSeitennummerierungFormatierung von Quellenangaben

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki