FANDOM


Kilava Onass war eine abtrünnige Knochenwerferin vom Tarad Clan der Logros T'lan Imass[1], Wechselgängerin und Schwester von Onos T'oolan. Sie weigerte sich am Ritual von Tellann teilzunehmen.

Kilava hatte langes schwarzes Haar, welches sie ungekämmt trug, und mandelförmige, bernsteinfarbene Augen. Sie war schlank, muskulös, glatthäutig, schlank aber nicht zerbrechlich. Entsprechend ihrer Wechselgängergestalt trug sie ein Pantherfell[2][3].

In ihrer Wechselgängergestalt war sie ein großer Panther, der etwa doppelt so lang wie ein Mann groß war, und dessen Augen auf der Höhe mit denen eines ausgewachsenen Menschen lagen. Ihr glattes Fell schimmerte blauschwarz[4].

Geschichte Bearbeiten

Kilava hatte ihre ganzen Clan, auch ihre Verwandten, außer ihrem Bruder Onos getötet[5].

Während des 33. Jaghut-Krieges, im Jahr 298 665 vor Brands Schlaf, hielt sich Kilava auf dem Kontinent Genabackis auf. Sie hatte vor kurzer Zeit ein Kind zur Welt gebracht, dieses aber verloren. Sie traf schließlich auf die letzte Jaghut-Familie auf dem Kontinent, welche von einem Clan der Kron verfolgt wurde. Sie schloss mit der Mutter einen Handel ab umd die Kinder zu retten, und brachte sie, während die Mutter sich opferte nach Morn. Dort gab sie sie in einen Riss von dem sie annahm er würde nach Omtose Phellack führen. Pran Chole erreichte sie zu spät um ihr mitzuteilen, dass dies in Wirklichkeit ein Gefängnis für eine Seele gewesen war, welche sie nun befreit hatte, um im Gegenzug die Kinder zu ewigen Qualen zu verdammen. Kilva brachte es nicht über sich den Platz der Kinder einzunehmen, verweigerte aber auch Pran Choles Aufruf am Ritual von Tellann teilzunehmen[6].

Die Gärten des Mondes Bearbeiten

Onos T'oolan erwähnte das sie den Clan schon lange vor seiner Vernichtung verlassen hatte und ihr Aufenthaltsort unbekannt war.[7]

Die eisige Zeit Bearbeiten

Kilava kehrte zur Zeit der Zweiten Zusammenkunft nach Genabackis zurück, aber nicht um daran teilzunehmen. Sie war auf der Ebene von Lamatath, als Treach von untoten K'ell-Jägern tödlich verwundet wurde, und rächte ihn indem sie die K'Chain Che'Malle in ihrer Wechselgängergestalt vernichtete. Danach blieb sie bei Treach bis dieser starb, und genau wie sie es erwartet hatte, zum neuen Gott des Krieges aufstieg. Sie hatte die Präsenz von Toc dem Jüngeren im Geist des Ersten Helden gespürt und war zu dem Schluss gekommen, das dessen Tod Teil des Planes eines Älteren Gottes war, welcher wieder wieder aktiv wurde. Sie fand kurz darauf die Gruppe mit der ihr Bruder Onos T'oolan reiste, welchen sie seid Jahrtausenden nicht gesehen hatte. Kilava weigerte sich zwar mit ihnen zu reisen, aber das Treffen gab ihr Hoffnung, dass sie vielleicht irgendwann, trotz ihrer alter Verbrechen, das Verhältnis zu ihrem Bruder reparieren könnte. Ein Älterer Gott flüsterte Toc während des Treffens zu, dass Kilava Wiedergutmachung suchte[8].

Anmerkungen und Quellenangaben Bearbeiten

  1. Die Gärten des Mondes, Kapitel 9, Seite 363
  2. Die eisige Zeit, Prolog, Seite 14
  3. Die eisige Zeit, Kapitel 7, Seite 369-370
  4. Die eisige Zeit, Kapitel 7, Seite 373
  5. Die eisige Zeit, Prolog, Seite 22
  6. Die eisige Zeit, Prolog
  7. Die Gärten des Mondes, Kapitel 9, Seite 363
  8. Die eisige Zeit, Kapitel 7
AbkürzungenSeitennummerierungFormatierung von Quellenangaben

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki