FANDOM


Mammot war ein Hohepriester von D'rek und Hohemagier von D'riss, bedeutender Gelehrter und Onkel von Crokus. Er war auch ein Mitglied des geheimen T'orrud-Zirkels.[1]

Er wurde als ein alter Mann beschrieben.[2] Laut Crokus befasste er sich auch mit Alchemie und war vergesslich.[3] Er hatte wässrige Augen.[4]

Er hatte einen Hausdämon namens Moby.

Er nahm Crokus bei sich auf, nachdem dessen Eltern an der Geflügelten Plage gestorben waren.[5]

Seine Arbeit als Historiker schien zynisch gewesen zu sein, wie es einem Hohepriester D'reks entsprach, und sogar Anomander Rake hatte seine Werke gelesen.[6]

Die Gärten des Mondes Bearbeiten

Auf seiner Flucht vor den Nachtjägern kam Crokus durch die Wohnung seines Onkels. Dieser grüßte ihn geistesabwesend.[7]

Crokus kehrte später zurück und hatte über sein Leben und seine Zukunft nachgedacht, da er sich in Chalice verliebt hatte, diese aber als Adelige gesellschaftlich weit über einem Dieb stand. Mammot war erfreut als sein Neffe ihn auf seine Arbeit Ansprach und seine Bildung verbessern wollte. Er hoffte das der Junge sein Leben als Dieb aufgeben würde, um vielleicht wie er Gelehrter zu werden. Mammot selbst schrieb gerade an einem Buch über die letzten Tyrannen-Könige. In ihrem Gespräch wurde klar, dass er über großes Wissen über die Gründerrassen und das Geheimnis der Gadrobi-Hügel verfügte.[8]

Als Kruppe ihn später besuchte lieh er ihm seine Ausgabe von Alladarts Kompendium der Sphären. Mammot war ein wenig besorgt über Crokus und seinen neuerwachten Lerneifer. Kruppe versicherte ihm allerdings, dass er und seine Freunde auf Crokus aufpassen würde und ihm keine Gefahr drohe. Danach erhielt Mammot eine Nachricht von Baruk die ihn sehr beunruhigte und er teilte Kruppe mit, dass Baruk ihn sehen wollte[9].

Im Auftrag Baruks schickte er seinen Geist aus, um das Grab des Jaghut-Tyrannen Raest zu beobachten. Allerdings war sein Geist vorübergehend dort gefangen, als Lorn und Tool sich Zutritt verschafften.[10] Mammot kehrte schließlich doch zurück und berichtete vom Erwachen Raests.[11]

Er nahm an Lady Simtals Fest teil. Dabei stellte seine Maske das Gesicht eines Jaghuts dar. Raest ergriff schließlich Besitz von ihm, wenn er ihn nicht schon die ganze Zeit unter Kontrolle gehabt hatte, und er wurde im darauffolgenden Kampf getötet[12]. Crokus, der ebenfalls da gewesen war und seinen Onkel hatte sterben sehen, kümmerte sich anschließend um Moby, verlies die Stadt aber zusammen mit Apsalar, da ihn nun nichs mehr in Darujhistan hielt.

Anmerkungen und Quellenangaben Bearbeiten

  1. Die Gärten des Mondes, Dramatis Personae, Seite 787
  2. Die Gärten des Mondes, Kapitel 5, Seite 217
  3. Die Gärten des Mondes, Kapitel 5, Seite 207
  4. Die Gärten des Mondes, Kapitel 11, Seite 416
  5. Die Gärten des Mondes, Kapitel 6, Seite 249
  6. Die Gärten des Mondes, Kapitel 17, Seite 586
  7. Die Gärten des Mondes, Kapitel 5, Seite 227
  8. Die Gärten des Mondes, Kapitel 11, Seite 415-419
  9. Die Gärten des Mondes, Kapitel 12, Seite 435-439
  10. Die Gärten des Mondes, Kapitel 17, Seite 586-587
  11. Die Gärten des Mondes, Kapitel 20, Seite 647-648
  12. Die Gärten des Mondes, Kapitel 22
AbkürzungenSeitennummerierungFormatierung von Quellenangaben

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki