FANDOM


Minala Eltroeb war die ältere Schester von Selv und die Tante von Kesen und Vaneb. Keneb war ihr Schwäger[1]. Sie stammten ursprünglich aus Quon[2].

Kalam beschrieb sie als hübsch, von mittlerer Statur, mit grauen Strähnen im Haar und Augen von erstaunlichem grau[3]. Sie war eine sehr gute Reiterin und wusste viel über Pferde.

Geschichte Bearbeiten

Als ihre Schwester Selv mit Keneb und ihren Kindern nach Orbal im Reich der Sieben Städte zog folgte Minala ihnen und heiratete den dortigen Kommandanten der Garnison, Oberst Tras. Dieser war ein brutaler Mann und misshandelte sie, da sie ihm nicht unterwürfig genug war. Er schlug sie zusammen und brach ihr die Knochen, nur um sie danach wieder vom Heiler der Garnison heilen zu lassen. Minala ließ sich aber ihrer Familie gegenüber nichts anmerken. Nachdem die Stadt von der Wirbelwind-Legion Korbolo Doms eingenommen, nutzte Minala das Chaos wohl aus um ihn zu töten[4].

Der von Keneb geführte Flüchlingszug wurde von selbsternannten Soldaten der Apokalypse angegriffen und nur ihre Familie konnte entkommen. Da Keneb verwundet worden war übernahm sie zeitweise die Führung der kleinen Gruppe. Sie war sehr beschützend gegenüber ihrer Schwester und deren Kindern.

Das Reich der Sieben Städte Bearbeiten

Sie und der verletzte Keneb legten einen Hinterhalt für die Räuber und konnten den Angriff mithilfe des Brückenverbrenners Kalam Mekhar abwehren. Minala war ihm gegenüber misstrauisch und auch nicht sonderlich begeistert davon, dass er die Führung der Gruppe übernahm, obwohl er auch die verbliebenen Banditen in deren Lager tötete. Sie stritten sich auch kurz darüber was man mit den letzten Opfern der Banditen, fünf Frauen die sie vergewaltigt und getötet hatten, tun sollte. Minala wollte sie begraben, während Kalam meinte, dass dazu keine Zeit wäre. Trotzdem folgten sie und die anderen Kalam, da sie wusste, dass er ihre beste Chance war zu Überleben[5].

Im Bann der Wüste Bearbeiten

Auf ihrer Reise nach Süden kamen sie in die Nähe des Lagers von Korbolo Doms Armee und hatten keine Möglichkeit es zu umgehen. Kalam konnte aber mit einem Geschenk des Schnellen Ben ein Portal ins Imperiale Gewirr öffnen, und sie fanden sich in einer Landschaft aus Asche und Knochen wieder[6]. Minala misstraute dem Assassinen nach wie vor, und zweifelte mehrmals an seiner Entscheidung das Gewirr zu benutzen. Keneb erzählte ihm daher ihre Geschichte, weil er glaubte damit ihr Misstrauen erklären zu können[7]. Es gelang Kalam sie sicher nach Aren zu bringen, ins Wirtshaus zur Sturmböe. Dort trennte er sich von ihnen, nachdem er eine Passage nach Quon Tali gefunden hatte. Minala war nicht begeistert davon, dass er sich einfach davon machen wollte, ohne den anderen Lebewohl zu sagen. Er schenkte ihr sein Pferd und wünschte, dass sie sich unter anderen Umständen getroffen hätten. Minala beschloss Kalam zu folgen, nachdem dieser gegangen war, und verabschiedete sich von Keneb, Selv und den Kindern[8].

Es gelang ihr an Bord des Schiffes zu gelangen, welches die Zuchthengste Pormquals und seinen Haushalt transportierte und der Lumpenpfropf, auf der sich Kalam befand, folgen sollte. Dabei hatte sie Kalams Pferd als eines der Hohefaust ausgegeben[9].

Anmerkungen und Quellenangaben Bearbeiten

  1. Das Reich der Sieben Städte, Dramatis Personae, Seite 499
  2. Das Reich der Sieben Städte, Kapitel 9, Seite 414
  3. Das Reich der Sieben Städte, Kapitel 9, Seite 412
  4. Im Bann der Wüste, Kapitel 2, Seite 115-117
  5. Das Reich der Sieben Städte, Kapitel 9
  6. Im Bann der Wüste, Kapitel 1
  7. Im Bann der Wüste, Kapitel 2
  8. Im Bann der Wüste, Kapitel 3
  9. Im Bann der Wüste, Kapitel 5, Seite 222-223
AbkürzungenSeitennummerierungFormatierung von Quellenangaben

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki