FANDOM


23

Omtose Phellack von Toraneko

Omtose Phellack war das Älteres Gewirr des Eises und der Kälte. Es war das Gewirr der Jaghut[1] und stand in Verbindung mit der Feste des Eises.

Omtose Phellack selbst bestand aus Gletschern und Eis, welche das Licht das sie durchschien blaugrün färbten. Die Sphäre selbst war kalt und fast luftlos[2].

Die T'lan Imass hatten das Gewirr im Laufe der Jahrhunderte oft angegriffen, weshalb seine Macht schwand und Gethol der Meinung war es würde irgendwann sterben[2].

Nenneswerte Benutzer Bearbeiten

Alle, oder zumindest viele Jaghut schienen Zugang zu diesem Gewirr zu haben.

Die eisige Zeit Bearbeiten

Während des 33. Jaghut-Krieges auf dem Kontinent Genabackis versuchte die Knochenwerferin Kilava Onass zwei Jaghut-Kinder zu retten, indem sie sie in ein Portal gab, von dem sie hoffte es würde nach Omtose Phellack führen. Dies stellte sich als eine Fehleinschätzung heraus[3].

Nachdem der Jaghut Gethol aus den Diensten des Vermummten entlassen worden war, zog er sich zuerst nach Omtose Phellack zurück. Dort fand er einen Riss, welcher ihn ins Gewirr des Verkrüppelten Gottes führte[2].

Anmerkungen und Quellenangaben Bearbeiten