FANDOM


Oponn by meesteradam.jpg

Oponn von Mister Adam

Oponn waren die Zwillingsnarren des Zufalls[1]. Sie waren sowohl eine Neutrale Karte der Drachenkarten als auch Aufgestiegene.

Die Zwillinge hatten die Gestalt eines jungen Mannes und einer jungen Frau. Man erkannte das sie Zwillinge waren. Der Lord trug weite Seidengewänder in Weiß und Gold. Sein Gesicht war blass und ausdruckslos. Die Lady trug einen schimmernden pupurnen Kapuzenumhang. Ihre blonden Haaare hatten einen Stich ins Rötliche.[2]

Die Karte Bearbeiten

Die Karte bestand aus einer oberen und einer unteren Hälfte. Auf der einen war der Lord und auf der anderen die Lady. Je nach dem welcher der Zwillinge oben lag bedeutete die Karte Glück oder Unglück. Sie bedeutete Glück, er Unglück. Man konnte Glück auch am zärtlichen, fast weichen Gesichtsausdruck der Lady erkennen. Dort wo sich die rechte Hand des Lords und die linke der Lady berührten war eine Münze abgebildet, die sich drehte.

Laut Flickenseel war es reine Idiotie auf das Glück zu vertrauen[3].

Die Gärten des Mondes Bearbeiten

The push and pull by slaine69.jpg

Zerren und Stoßen, von Slaine69

Das erste Zeichen für die Einmischung Oponns in die Ereignisse war, dass Flickenseel das Geräusch einer sich drehender Münze nach einer Lesung der Drachenkarten hörte.[4] Es war dann zu hören wenn Oponn Einfluss nahm oder anwesend war.

Die Zwillinge belebten Ganoes Paran wieder, nachdem Leida ihn getötet hatte. Der Grund dafür war, dass sie sich an der Unsicherheit erfreuten und Schattenthrons Spiel stören wollten. Paran sollte eine ihrer Spielfiguren werden. Sie boten dafür dem Diener des Vermummten einen sinnlosen Tod als Ausgleich an. Den Tod einer Person die Paran nahe stand.[5]

Neben Parans Schwert Zufall war auch die Münze die Crokus Junghand fand ein Werkzeug Oponns. Sie ließen die Münze vor Crokus auf das Dach fallen und retteten ihm dadurch das Leben.[6]

Parans Schwert Zufall war ebenfalls ein Werkzeug Oponns. Mit ihm gelang es Paran den Schattenhund Giar zu verletzen. Oponn beeinflusste auch möglicherweise zwischenzeitlich Parans Gedanken.

Paran beschwor mithilfe seines Schwertes den Lord im Inneren Dragnipurs und nutze ihn als Köder für die Schattenhunde, damit diese durch das Portal nach Kurald Galain im Inneren des Wagens sprangen.[7]

Paran gab sein Schwert Zufall schließlich an Cotillion weiter[8], was die Zwillinge in Panik versetzte[9] und Crokus warf die Münze in den Azursee als er Darujhistan verließ.[10]

Bekannte Anhänger Bearbeiten

Anmerkungen und Quellenangaben Bearbeiten

  1. Die Gärten des Mondes, Glossar, Seite 793
  2. Die Gärten des Mondes, Kapitel 4, Seite 159
  3. Die Gärten des Mondes, Kapitel 2, Seite 109-111
  4. Die Gärten des Mondes, Kapitel 2, Seite 110
  5. Die Gärten des Mondes, Kapitel 4, Seite 159-162
  6. Die Gärten des Mondes, Kapitel 5, Seite 213
  7. Die Gärten des Mondes, Kapitel 15
  8. Die Gärten des Mondes, Kapitel 23, Seite 741
  9. Die Gärten des Mondes, Kapitel 23, Seite 757-758
  10. Die Gärten des Mondes, Epilog, Seite 783
AbkürzungenSeitennummerierungFormatierung von Quellenangaben

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki