FANDOM


Map Raraku

Die Oase Pan'arak

Pan'arak war eine große Oase im Herzen der Heiligen Wüste Raraku im Reich der Sieben Städte. Hier lag das Hauptquartier der Armee der Apokalypse und der Sitz von Sha'ik, der Prophetin der Wirbelwind-Göttin.

Geschichte Bearbeiten

In der Oase hatte es ursprünglich eine Stadt des Ersten Imperiums gegeben, welche als letzte Enklave des Reiches von Invasoren erobert wurde. Diese bewohnte die Oase danach, nur um schließlich auch unterzugehen.

Man konnte in der Oase noch immer die dünnen, himmelblauen Tonscherben aus der Zeit des Ersten Imperiums finden, und die dicken roten ihrer Nachfolger[1].

Danach wurde die Oase wohl von den Stämmen der Raraku besiedelt, wenn auch nicht dauerhaft, den die Gebäude verfielen zu Ruinen. Später wurde sie von Sha'ik und der Armee der Apokalypse in Besitz genommen und als ihr Hauptquartier benutzt.

Aussehen Bearbeiten

Der Rand der Oase war von niedrigen Ziegelsteinmauern und einzelnen Palmen gekennzeichnet. Die Oase selbst war riesig und von vielen Ruinen durchzogen, von denen manche noch aus der Zeit des Ersten Imperiums stammten. An einigen Stellen gab es echten Mutterboden und Viehfutter und Getreide wurden angebaut. Es gab neben den Palmen noch einige Gruppen von uralten Zedern, inmitten von versteinerten Baumstümpfen. Neben Brunnen gab es auch Teiche und Seen mit frischem Wasser. Im Zentrum der Oase lebten die meisten der Bewohner und es wurde auch ein Markt abgehalten[2]. Dort gab es auch einen großen Paradeplatz.

Die Oase war während der Wirbelwind-Rebellion die Heimat von elf Stämmen und vierzigtausend Reiterkriegern, deren Pferde auf den Wiesen der Oase weideten[3].

Die Armee der Apokalypse verfügte über eine große Bibliothek in der Oase, welche auch vermutlich auch Werke von Duiker und Tallobant beinhalteten[3].

Im Bann der Wüste Bearbeiten

Leoman und Toblakai kehrten zusammen mit Felisin und Heboric in die Oase zurück und riefen sie zur Wiedergeborenen Sha'ik aus. Sie hielt vor den Anhängern der Apokalypse einen Ansprache und rief sie zum Krieg gegen Mandata Tavore und ihre Armee auf, die sich dem Reich der Sieben Städte nährte. Danach rief sie mit der Macht die ihr von der Wirbelwind-Göttin verliehen worden war den Wirbelsturm zurück und sammelte ihn in einer Säule die bis zum Himmel reichte[4].

Anmerkungen und Quellenangaben Bearbeiten

  1. Im Bann der Wüste, Kapitel 8, Seite 371-372
  2. Im Bann der Wüste, Kapitel 8, Seite 370-373
  3. 3,0 3,1 Im Bann der Wüste, Kapitel 8, Seite 372
  4. Im Bann der Wüste, Kapitel 8
AbkürzungenSeitennummerierungFormatierung von Quellenangaben

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki