FANDOM


Rellock war Apsalars Vater. Er hatte einen Arm bei der Belagerung von Li Heng verloren und lebte nun mit seiner Tochter in einem kleinen Küstendorf in Itko Kan als Fischer. Er verkaufte seinen Fang normalerweise auf dem Markt im nahen Gerrom.

Er war ein breitschultriger, krummbeiniger Mann mit braunen Augen[1].

Geschichte Bearbeiten

Bei der Belagerung von Li Heng hatte er zu den Rebellen gehört, die sich die Malazanischen Imperium entgegen gestellt hatten und hatte dabei einen Arm im Feuer verloren[2].

Die Gärten des Mondes Bearbeiten

An dem Tag an dem Cotillion von seiner Tochter Besitz ergriff, hatte sie Garn für ein neues Netz gekauft, da er sein letztes Netz kurz davor verloren hatte. Ohne ein neues Netz hätte er seine Schulden nicht zurück zahlen können.

Nach dem Massaker von Itko Kan fehlte von ihm, ebenso wie von seiner Tochter jede Spur.[3]

Das Reich der Sieben Städte Bearbeiten

Schattenthron hatte ihn, mitsamt seinem Boot, ins Reich der Sieben Städte gebracht, wo er Iskaral Pustl als Diener im verlassenen Kloster Tesem diente. Er gab ihm auch einen neuen Arm. Iskaral Pustl verbot ihm mit den Gästen zu reden[4]. Sein Boot wurde von Icarium und Mappo in einem der Räume des Klosters gefunden[5].

Nachdem seine Tochter Apsalar zusammen mit ihrem Freund Crokus und dem Sappeur Fiedler nach Tesem gekommen waren musste er sich vor ihnen verbergen.

Im Bann der Wüste Bearbeiten

Um seine Schuld gegenüber Schattenthron zurück zu zahlen, dieser hatte ihm einen neuen Arm gegeben und das Leben seiner Tochter verschont, verließ Rellock Tesem und führte die anderen so zum Azath-Haus Tremorlor. Seine Tochter holte ihn zwar ein, aber beschloss die Reise mit ihm zusammen fortzusetzten und ihm zu helfen, nachdem er ihr seinen wahren Autrag erklärt hatte. Er sollte einen falschen Pfad der Hände anlegen um die Wechselgänger und Vielwandler nach Tremorlor zu führen und das Tor in Tesem, das echte Ziel des Pfads der Hände, zu schützen.

Es gelang ihnen die Gestaltwandler mit Zeichen und Spuren auf eine falsche Fährte zu führen. Die anderen holten sie kurz vor Tremorlor ein, wie es von Pustl und Schattenthron geplant worden war, da Tremorlor nun von Vielwandlern und Wechselgängern bedrängt wurde und die Hilfe von Icarium, Mappo und Fiedlers Moranth-Munition brauchen würde um den Angriff abzuwehren[6].

Auch wenn ihm die Idee nicht gefiel gingen sie alle tatsächlich in das Labyrinth, welches den Azath umgab, und es gelang ihnen bis zum Haus selbst vorzudringen und dadurch ins Totenhaus nach Malaz zu reisen. Dort verhandelte Apsalar mit Schattenthron und der Gott erklärte sich bereit sie, Rellock und Crokus zu Küste von Itko Kan zu bringen, damit sie zu ihrem Heimatdorf reisen konnten.

Der Krieg der Schwestern Bearbeiten

Als sie im Dorf ankamen fanden sie dort nur verlassene Ruinen vor. Rellock starb kurze Zeit später eines natürlichen Todes und der Vermummte selbst kam um seine Seele in Empfang zu nehmen.

Anmerkungen und Quellenangaben Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki