FANDOM


Riggalais Prophezeiung waren die letzten Worte, die die Seherin und Wachshexe Rigga an ein Fischermädchen aus ihrem Dorf richtete.

Die Prophezeiung Bearbeiten

Vergiss das nie. Ich bin die letzte, die zu dir spricht. Du bist die letzte die mich hört. So sind wir verbunden, du und ich, was auch immer geschieht.

Jenseits des Meeres hat die Imperatrix ihr Messer in jungfäulichen Boden getrieben. Bald wird es eine Flut aus Blut geben, und du wirst mitgerissen werden und ertrinken, wenn du nicht vorsichtig bist. Sie wird dir ein schönes Pferd geben, dir ein Schwert in die Hand drücken und dich übers Meer schicken. Aber deine Seele wird von einem Schatten umarmt werden. Hör zu! Du musst dies tief in deinem Inneren vergraben! Rigga wird dich schützen, denn wir zwei sind verbunden. Aber mehr kann ich nicht tun, verstehst du? Achte auf den Lord, den die Dunkelheit hervorgebracht hat, den es ist seine Hand, die dich befreie wird, auch wenn er es nicht weiß...[1]

Anmerkungen und Quellenangaben Bearbeiten

  1. Die Gärten des Mondes, Kapitel 1, S.26

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki