FANDOM


Die Ripath war ein Schiff der des Malazanischen Küstentrupps. Sie war ein niedriges, schlankes, einmastiges Patrollienboot[1]. Sie war unter dem Kommando von Korporal Gesler im Reich der Sieben Städte stationiert.

Crew Bearbeiten

Das Reich der Sieben Städte Bearbeiten

Die Ripath lag in einem kleinen Fischerdorf in der Nähe von Hissar vor Anker als die Wirbelwind-Rebellion ausbrach. Ihre Crew hatte sie in weißer Voraussicht schon voll verproviantiert. Ein Mob griff die Crew und das Schiff an und die Männer mussten sich zur Wehr setzen. Die drei Seeleute fielen bei der Verteidigung oder erlagen auf der Flucht ihren Verletzungen. Mit Gesler, Stürmisch und Wahr entkam der Kadermagier Kulp aus dem Dorf. Er überredete sie mit dem Schiff zur Küste der Otataral-Insel zu fahren um den Fener-Priester Heboric zu retten[2].

Es gelang ihnen die Otataral-Insel zu erreichen, wobei sie von einem verrückten Magier verfolgt wurden. Die Ripath wurde beschädigt, war aber noch seetauglich. Als sie aber mit Heboric, Felisin und Baudin an Bord zurückfahren wollten wurden sie in ein überschwemmtes Gewirr geschleudert, in welchem die Ripath schließlich sank. Ihre Besatzung rettete sich zur nahen Silanda[3].

Anmerkungen und Quellenangaben Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki