FANDOM


South Genabackis

Karte des Südens von Genabackis

Die Seguleh waren ein Volk von Kriegern, welches eine Insel vor der Südwestküste von Genabackis bewohnte. Von Kindheit an im Schwertkampf trainiert galten sie als die besten Schwertkämpfer der Welt. Man traf sie nur selten außerhalb ihrer Heimat an, aber trotzdem waren sie bis Nathilog hinauf in ganz Genabackis bekannt[1].

Die Seguleh trugen verzierte weiße Masken welche ihren Rang in ihrer Gesellschaft anzeigten.

Ihre Hauptstadt hieß Cant.

Kultur Bearbeiten

Die Hierarchie der Seguleh basierte auf den kämpferischen Fähigkeiten des Einzelnen. Um in der Hierarchie aufzusteigen musste ein Seguleh einen höher stehenden zum Duell fordern und besiegen. Der beste Kämpfer wurde der Erste der Seguleh und führte die anderen an. Jeder Krieger der Seguleh erhielt mit dem Eintritt ins Erwachsenenalter eine Maske, welche seinen Rang kennzeichnete. Je höher der Rang des Seguleh, desto schlichter die Maske. Der Erste der Seguleh trug eine weiße Maske komplett ohne Bemalung, während der Zweite eine mit einem Strich, und der Dritte eine mit zwei Strichen trug. Die eintausend besten Seguleh wurden Agatii genannt. Diejenigen die gerade erst mit ihrer Ausbildung an den Waffen begonnen hatten, die Initiirten der Ersten Stufe, wurden aufgrund ihrer schwarzen Masken Schwarzmasken genannt. Ihnen oblag es unbewaffnete Eindringlinge auf der Insel zu töten[2].

Die Seguleh sprachen selten, viel Kommunikation erfolgte über Körpersprache. Ein rangniederer Segeuleh hatte sich gegenüber einem ranghöheren unterwürfig zu verhalten, wenn er kein Duell beginnen wollte. Längerer Augenkontakt wurde auch als eine Herausforderung zum Duell betrachtet.

Falls der Rang unklar war forderten Seguleh ihr Gegenüber heraus. Falls Kommunikation mit Außenstehenden notwendig war, wurde dies vom Seguleh mit dem niedrigsten Rang übernommen, da dies als eine unehrenhafte Aufgabe angesehen wurde[3]. Besiegte ein Fremder einen Seguleh, übernahm er dessen Rang. In manchen Fällen wurde im Umgang mit Fremden auch der Besitz einer Waffe als Grund für ein Duell angesehen, was für den Betreffenden tödlich enden konnte.

Im Falle einer Niederlage in einem Duell, wurden die Wunden normalerweise nicht magisch geheilt[4]. Falls ein Duell mit einem Tod endete, wurde der Verlierer nicht betrauert, da bei den Seguleh die Idee vorherrschte, dass Seguleh die starben versagt hatten. Es war nicht notwendig weitere Gedanken an sie zu verschwenden[5].

Es gab auch Seguleh die als Bauern und Handwerker lebten, und sich gegen ein Leben als Krieger entschieden hatten. Diesen war es verboten eine Waffe zu tragen.

Geschichte Bearbeiten

Anomander Rake besuchte die Insel der Seguleh vor einigen Jahrhunderten. Er wusste nichts über die Einwohner und nutzte Magie um sich als einer der ihren zu verkleiden, mit dem Plan die Insel zu erkunden. Sein arrogantes Auftreten und die fehlende Ehrerbietung gegenüber seiner Maske nach ranghöheren Seguleh löste aber schnell eine große Anzahl an Duellen aus. Nach zwei Glockenschlägen zog er sich in sein Gewirr zurück um sein wildhämmerndes Herz zu beruhigen. Zu diesem Zeitpunkt hatte er bereits den Siebten der Seguleh getötet, weshalb er in der Gesellschaft der Seguleh nun diesen Rang inne hatte. Da er aber nie zurückkehrte um den Rang und die Maske offiziell zu beanspruchen, blieb dieser vakant. Die Seguleh erinnerten sich noch Jahrhunderte später an ihn als Schwarzschwert und forderten, dass er endlich seinen Platz einnahm[6].

Mit dem Aufstieg der Pannionischen Domäne in Genabackis, um das Jahr 1160 BS, sandte der Seher Priester seines Kultes in die anderen Regionen des Kontinents aus. Diejenigen die die Insel der Seguleh kamen wurden von den Schwarzmasken getötet, der Strom an Fanatikern riss aber nicht ab, was sich nach Meinung der Seguleh schlecht auf die Disziplin, den Geist und die Achtsamkeit der Anfänger ausüben würde. Über die Androhung eines Krieges von Seiten der Domäne freuten sie sich zwar, und sandten Geschenke um zu zeigen wie begerig sie darauf waren, als diese Einladung zum Krieg von der Domäne aber ignoriert wurde, beschloß man eine Strafarmee auszusenden um den Seher zu bestrafen. Diese bestand aus drei Kriegern. Mok, dem Dritten, Thurule und Senu[7].

Bekannte Seguleh Bearbeiten

Anmerkungen und Quellenangaben Bearbeiten

  1. Die eisige Zeit, Kapitel 1, Seite 62
  2. Die eisige Zeit, Kapitel 5, Seite 210
  3. Die eisige Zeit, Kapitel 1, Seite 62
  4. Die eisige Zeit, Kapitel 5, Seite 214
  5. Die eisige Zeit, Kapitel 5, Seite 213
  6. Die eisige Zeit, Kapitel 5, Seite 212-213
  7. Die eisige Zeit, Kapitel 5, Seite 210-211
AbkürzungenSeitennummerierungFormatierung von Quellenangaben

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.