FANDOM


Stonny Menackis war eine Karawanenwächterin, die mit Grantl und Harllo zusammenarbeitete[1]. Sie wurde als schön beschrieben, mit dichtem schwarzem oder rotem Haar.

Sie hatte die Angewohnheit Dinge die sie dachte oft direkt auszusprechen, ohne dabei besonders taktvoll zu sein. Wenn sie betrunken war, war sie ziemlich streitlustig[2].

Ihre bevorzugte Waffe war ein Rapier und sie war eine hervorragende Kämpferin damit.

Die eisige Zeit Bearbeiten

Grantl, Stonny und Harllo waren vom dem Kaufmann Keruli angeheuert worden, um ihn auf seiner Reise nach Capustan zu beschützen. Unterwegs wurden sie durch eine zerstörte Brücke aufgehalten und Stonny begann mit anderen Karawanenwächter bei Storby zu trinken. Grantl schickte später Harllo los um sie zu holen, da sie bereits ziemlich betrunken war und die Gefahr bestand, dass sie jemanden mit ihrem Rapier aufspießen würde[3]. Später mussten sie und Harllo die Kutsche bei der Überquerung der Furt schieben, da sie eine Wette gegen Grantl verloren hatten. Am anderen Ufer trafen sie auf Buke, einen nach dem Tod seiner Familie selbstmordgefährdeten Kollegen von ihnen, für den sie anscheinend Gefühle hatte[4].

In Saltoan trafen sie auf Nektara, Anführerin einer der kriminellen Banden der Stadt, mit deren Oberhäupter Keruli ein Treffen arrangiert hatte, um sie von einem gemeinsamen Vorgehen gegen die Prediger der Pannionischen Domäne zu überzeugen. Nektara hatte anscheinend Gefühle für Stonny, auch wenn nicht klar war ob umgekehrt das selbe galt, und die beiden vertrieben sich während Kerulis Rede die Zeit, was die meisten Männer stark ablenkte. Vor allem Harllo war davon begeistert. Auf ihrem Weg nach Osten trafen sie schließlich die Barghast Hetan, Cafal und Netok, welche ebenfalls nach Capustan unterwegs waren[5].

Am nächsten Tag fanden sie die Überreste der Kutsche von Bauchelain und Korbal Broach, der neuen Arbeitgeber von Buke, welche in der Nacht zuvor von untoten Monstern angegriffen worden waren und diese mit Müh und Not abwehren konnten. Für diese Nacht beschlossen sie zusammen zu rasten, da ein weiterer Angriff befürchtet wurde. Stonny regte sich sehr darüber auf, dass Hetan schließlich mit Harllo in den Büschen verschwand. Sie bot Buke an mit ihr zu schlafen, was dieser aber ablehnte, woraufhin sie Netok mitnahm und ihn zum Mann machte. Sie wurden schließlich von sechs untoten K'Chain Che'Malle, K'ell-Jägern, angegriffen. Keruli, welcher sich als Priester von K'rul herausstellte, rettete sie mit seiner Magie, welche sie in einen tiefen Schlaf versetzte, sodass die Jäger sie für Tod hielten[6], aber Harllo und Netok waren zuvor bereits getötet worden, was sie schwer traf. Eine Patroullie der Grauen Schwerter fand sie schließlich und brachte sie nach Capustan[7].

Grantl verbrachte die nächsten sechs Tage damit, um Harllo zu trauern und sich zu betrinken, weshalb sie die Gelegenheit verpassten die Stadt vor dem Beginn der Belagerung rechtzeitig zu verlassen. Als sie und Buke schließlich Grantl fanden, welcher in seinem eigenen Erbrochenen lag, verließ sie wütend das Zimmer. Grantl traf sie später als sie mit den Rekruten der Grauen Schwerter trainierte. Als Keruli ihnen mit seiner Magie beim Angriff der K'Chain Che'Malle das Leben gerettet hatte, hatte Stonny sich an einem anderen Ort wiedergefunden, wo ein großer Geisterwolf auf sie aufpasste. Zudem hatte sie das Gefühl, dass Kerulis Gott K'rul keine Diener suchte, sondern Freunde, weshalb sie beschloss eine Anhängerin von ihm zu werden. Sie überzeugte Grantl davon Keruli in seinem neuen Tempel zu besuchen um sich bei ihm zu entschuldigen[8].

Der Tag des Sehers Bearbeiten

Während der Belagerung von Capustan wurde sie von einem Domänenser vergewaltigt. Als Resultat dieses Angriffes wurde ein Kind geboren, Harllo.

Anmerkungen und Quellenangaben Bearbeiten

  1. Die eisige Zeit, Dramatis Personae, Seite 629
  2. Die eisige Zeit, Kapitel 1, Seite 39
  3. Die eisige Zeit, Kapitel 1, Seite 37-40
  4. Die eisige Zeit, Kapitel 4
  5. Die eisige Zeit, Kapitel 6
  6. Die eisige Zeit, Kapitel 6
  7. Die eisige Zeit, Kapitel 7, Seite 406
  8. Die eisige Zeit, Kapitel 11, Seite 486-487
AbkürzungenSeitennummerierungFormatierung von Quellenangaben

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.