Fandom

Das Spiel der Götter Wiki

Tiste Edur

1.263Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Die Tiste Edur waren eine nicht menschlichen, ältere Rasse, welche ursprünglich aus dem zerbrochenen Gewirr Kurald Emurlahn stammte.Sie waren auch als die Kinder des Schattens bekannt und wurden als die dritten Kinder von Mutter Dunkel nach den Tiste Andii und den Tiste Liosan betrachtet.

Für ihre Magie nutzten sie die Fragmente von Kurald Emurlahn.

Die meisten Tiste Edur lebte im Nordwesten des Kontinents Lether, westlich der Eisfelder, in sechs verschiedenen Stämmen zusammen. Einige von ihnen, sich vor langer Zeit von den anderen getrennt hatten waren die Vorfahren der Rulhun'tal ven'or, der Edur-Population im Inselkönigreich Sepik, wo sie als Sklaven lebten. Einige Edur zählten wohl auch zu den Vorfahren der Moranth.

Aussehen Bearbeiten

Die Tiste Edur hatten graue Haut und waren beinahe so groß wie die Tiste Andii, also größer als die meisten Menschen. Ihre Haare waren meistens braun.

Die Edur der Stämme im Norden von Lether kleideten sich eher barbarisch. Sie trugen kaum bearbeitete Felle und als Schmuck Knochenfetische, Reißzähne von Tieren und polierte Muscheln[1].

Geschichte Bearbeiten

Als ihr Gewirr zerbrach zogen die Tiste Edur unter der Führung von Scabandari Blutauge zusammen mit einer noch größeren Gruppe von Tiste Andii unter der Führung von Silchas Ruin in die Malazanische Welt. Sie waren wahrscheinlich selbst für das Ende ihrer Heimat verantwortlich gewesen. Um Land für einen Neuanfang zu finden führten, auf dem Kontinent der später Lether genannt werden sollte, Krieg mit den K'Chain Che'Malle. Dieses Ereignis ging als Tiste-Invasion in die Geschichte ein. Nach einem Sieg gegen die K'Chain Che'Malle in der finalen Schlacht betrogen die Edur ihre Verbündeten und schlachteten die dezimierten Tiste Andii ab, während Scabandari Silchas niederstoch und in ein Azath-Haus einsperrte[2].

Allerdings wurde Scabandari von den Älteren Göttern Kilmandaros und Mael zur Strecke gebracht und seine Seele in einem Finnest eingesperrt. Die führerlos gewordenen Tiste Edur wurden durch ein Ritual des Jaghut Gothos, welcher sein Gewirr Omtose Phellack entfesselte und so das Schlachtfeld unter einem Gletscher begrub, in alle Winde zerstreut[3]. Die meisten von ihnen siedelten sich westlich des Eisfeldes in den dortigen schattigen Wäldern an und lbten dort auch noch Tausende von Jahren später.

Sie verloren viel von ihrer Geschichte oder stellten es bewusst in einem falschen Licht dar, wie etwa den Verrat an den Andii. Tausende von Jahren später glaubten die meisten Edur, dass sie von Silchas Ruin und den Andii verraten worden waren, und dass Scabandari ihr Gott war, der eines Tages zu ihnen zurückkehren würde.

Die Gärten des Mondes Bearbeiten

Der Schnelle Ben enthüllte, dass der ursprüngliche Herrscher des Hohen Hauses Schatten ein Tiste Edur gewesen war. Allerdings hatte davor niemand der Anwesenden jemals etwas von den Tiste Edur gehört, da sie bei den meisten Menschen in Vergessenheit geraten waren.[4]

Das Reich der Sieben Städte Bearbeiten

Felisin und ihre Begleiter fanden die Silanda, eine vorimperiale Dromone in einem überschwemmten Gewirr, welches ein weiteres Bruchstück von Kurald Emurlahn war. An Bord fanden sie die Leichen einiger Tiste Edur, welche die ursprüngliche Mannschaft aus Tiste Andii geköpft und ihre Leichen verzaubert hatten um die Ruder zu bemannen[5].

Anmerkungen und Quellenangaben Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki