FANDOM


Toc der Jüngere war eine Klaue, ein Soldat in der Malazanischen Zweiten Armee, welcher den Kundschaftern des Botenkorps zugeteilt war[1][2], sowie ein Dichter.

Er wurde während der Belagerung von Fahl durch von Mondbrut hinabfallende Trümmerteile schlimm verletzt und verlor ein Auge. Allerdings schien er durch sein fehlendes Auge Visionen haben.[3]

Geschichte Bearbeiten

Er war der Sohn von Toc dem Älteren, einem Mitglied der Alten Garde. Seine Mutter war die Schwester von Cartheron Crust, und deswegen auch von Urko Crust, und er wurde auf einem Schiff geboren. Es dauerte einige Tage bis Toc der Ältere vortrat und zugab der Vater zu sein, da Cartheron ziemlich jähzornig war[4].

Sein Vater hatte ihm in seiner Kindheit Lesen und Schreiben begebracht, wobei er ihn zusammen mit dem Soldaten Duiker unterrichtete, den der Imperator zum Imperialen Historiker ernannt hatte. Nach sechs Monate unterrichtete Toc selbst den Veteran[5].

Nachdem Laseen Kellanved ermordet und sich zur Imperatrix des Malazanischen Imperiums erklärt hatte, verschwanden in den nächsten Monaten die meisten Mitglieder der Alten Garde spurlos, unter anderem sein Vater. Toc zog es vor sich nicht in die Politik des Imperiums verwickeln zu lassen, und trat der Malazanischen Armee bei. Später wurde er ein Agent der Klaue, obwohl er nie eine formelle Ausbildung erhalten hatte.

Im Jahr 1155 BS befand er sich im Reich der Sieben Städte und sah wie die Logros T'lan Imass in Richtung Jhag Odhan davon marschierten[6].

Die Gärten des Mondes Bearbeiten

Toc war die einzige aktive Klaue, die in der Zweiten, Fünften sowie Sechsten Armee nach der Belagerung von Fahl übrig war, nachdem sein direkter Vorgesetzter ermordet worden war. Dieser hatte den wenigen verbliebenen Brückenverbrennern eine Ansprache gehalten und war danach garottiert aufgefunden worden.

Der Verlust seines Auges durch einen magischen Angriff bei Fahl hinterließ bei ihm ein nachhaltiges Verlangen seine leere Augenhöhle zu kratzen, wenn er in der Gegenwart von magischen Kräften war. Nach der Belagerung wurde er angewiesen Hauptmann Paran zu treffen, als dieser sich der Stadt näherte. Er erklärte ihm das Einarms Heer kurz vor der Rebellion stand und dass die Brückenverbrenner beinahe ausgelöscht worden waren. Während des Gespräches zeigte er auch, dass er über großes Wissen über die Geschichte und die Politik des Imperiums verfügte. Zum Abschied bot er dem jungen Hauptmann seine Hilfe an, sollte er sie jemals brauchen[7].

Toc the younger by zsoszy

Toc der Jüngere von Zsoszy

Nach Parans Verschwinden brach er nach Norden auf um sich mit Mandata Lorn zu treffen. Er fand die Leichen ihrer Leibwächter und konnte sie gerade noch rechtzeitig finden um sie zusammen mit dem T'lan Imass Onos T'oolan vor einem Spähtrupp der Barghast zu retten. Sie ritten zusammen nach Fahl und er erzählte ihr währendessen von den Ereignissen der letzten Tage[8].

Laut Dujek Einarm wussten die meisten Soldaten in seiner Armee das Toc eine Klaue war, und nur sein Ruf als Soldat der Zweiten bewahrte ihn davor von seinen Kameraden getötet zu werden.

Als letzter Repräsentant der Klaue nahm er am offiziellen Abendessen im Imperialen Hauptquartier in Fahl teil. Die anderen Teilnehmer waren Lorn, Tayschrenn, Flickenseel und Dujek. Während des Gesprächs log er die anderen an um Flickenseel zu schützen, gemäß dem Motto der Zweiten: "Wie immer ein Geschäft auf Gegenseitigkeit".

Paran nahm schließlich Kontakt mit ihm auf, nachdem Flickenseel die Stadt verlassen hatte. Toc erklärte sich dazu bereit mit ihm Flickenseel zu folgen und zu versuchen die Brückenverbrenner vor Lorn und ihrem T'lan Imass zu warnen[9]. Unterwegs fanden sie aber die verkohlten Überreste von Flickenseel und Bellurdan. Toc hatte ein schlechtes Gefühl bei der ganzen Sache, folgte aber weiterhin dem nun nach Rache durstenden Hauptmann.

Auf ihrem Weg nach Darujhistan wurden die beiden schließlich von Locke überfallen. Toc wurde von der Puppe in die Gewirre des Chaos geworfen bevor Paran etwas tun konnte um ihn zu retten[10].

Die eisige Zeit Bearbeiten

Toc and Togg by Toraneko

Toc und Togg von Toraneko

Während Toc bewusstlos im Chaos war, stieß Togg auf ihn und entschied sich dessen Körper zu bewohnen um seine Gefährtin Fanderay zu suchen. Als er wieder bei Bewusstsein war, fand er sich in einer Ebene aus Obsidian wieder, in der Nähe der Ruinen von Morn. Er fand auch Grabhügel, die er zuerst für geplündert hielt, bis er zu dem Schluss kam, dass etwas sich von innen freigegraben hatte. In der Nähe fand er den T'lan Imass Onos T'oolan, welcher sich nun Tool nannte, und sich bereit erklärte ihm zu helfen. Sie trafen in der Nähe auf Lady Missgunst, welche die aufgebrochenen Gräber der K'Chain Che'Malle und den Riss in der Nähe untersucht hatte, sowie ihr Gefolge, die Wölfe Garath und Baaljagg, sowie die Seguleh Mok, Senu und Thurule, welchen sie sich auf ihrer Reise nach Osten anschlossen[11].

Sie erreichten schließlich die Grassteppen der Ebene von Lamatath. Lady Missgunst mit ihm flirtete, oder zumindest versuchte ihn in für sie interessante Gespräche zu verwickeln und Tool half ihm dabei einen Bogen und Pfeile aus Materialen aus der Umgebung herzustellen. Von Senu erfuhren die beiden, dass die drei Seguleh als eine Bestrafungsarmee gegen die Pannionische Domäne ausgeschickt worden waren um den Seher zu töten[12].
Toc and Tool by Junalesca

Toc und Tool mit Baaljagg von Junalesca

Tool gab Toc einen neuen Namen Aral Fayle, was "Vom Stein berührt" bedeutet, da er sein Auge durch einen Brocken von Mondbrut verloren hatte. Toc erhielt erst von Baaljagg eine Vision über ihre Vergangenheit und hatte später eine Weitere. Diesmal sah er durch die Augen des tödlich verwundeten Treachs und wurde so Zeuge seines Zusammentreffens mit der Knochenwerferin Kilava Onass, der Schwester von Tool, welche später selbst auf die Gruppe traf. Während des Treffens sprach K'rul in seinen Gedanken zu ihm, und entschuldigte sich dafür, dass er ihn in die Armee der Pannionischen Domäne schicken würde, um Kilava zu helfen[13].
Aral fayle by zsoszy

Toc the Younger by Zsoszy

Die kleine Gruppe erreichte schließlich ein klenies Dorf in der Nähe der Stadt Bastion. Gegen Tocs bedenken nahm Lady Missgunst das Angebot der dortigen Priester an, welche zuvor bereits die Einwohner des Dorfes getötet hatten, als Dank dafür das sie den Tempel gebaut hatten, im Tempel zu übernachten. Toc rechnete nicht damit den nächsten Tag zu überlegen, aber seine Begleiter töteten in der Nacht alle Anhänger des Sehers und zerstörten den Tempel, um dessen Aufmerksamkeit zu erregen[14].

Nachdem sie die Stadt Bastion erreicht hatten mussten sie feststellen, dass die Tenescowri über die Einwohner der Stadt hergefallen waren. Diese griffen sie an und Toc folgte einer plötzlichen Eingebung und mischte sich unter das Bettlerheer, in der Hoffnung so zu Einarms Armee zurückkehren zu können[14].

Toc begleitete die Tenescowri für drei Wochen, bis sie schließlich die Stadt Wacht errreichten, Sitz des Pannionischen Sehers. Er hatte sich die ganze Zeit über geweigert zum Kannibalen zu werden und war Anaster, dem Anführer der Tenescowri und erstes Kind des Toten Samens, aufgefallen, welcher ihn zu einem seiner Leutnants gemacht und ihm ein Pferd gegeben hatte. Als sie die Stadt erreichten wurde Toc einem Urdo übergeben, der ihn zum Seher bringen sollte. Anaster nahm sein Steinwaffen an sich. Toc war dankbar darüber, da er so nicht am Massaker teilnehmen musste, dass den Einwohnern der Stadt Korall bevorstand, an denen sich die Tenescowri vor ihrer Reise nach Norden sattessen würden[15]. Er wurde ins Innere der Festung gebracht und wurde in den Turm des Sehers geschickt. Dort musste er feststellen, dass der Seher selbst nur ein Leichnam war, der von jemand anderem kontrolliert wurde. Dieser jemand war ein Jaghut, der auch noch Chaos-Magie benutzte. Nachdem er zuerst von Toc und seinem "Wolfsauge" fasziniert war, nahm er ihn später als Bedrohung war und sperrte ihn zusammen mit der wahnsinnigen K'Chain Che'Malle Matrone ein, durch die er Kontrolle über die untoten K'ell-Jäger erhalten hatte. Diese begann seine Knochen in ihrer Umarmung zu brechen, während der Seher diese mit seiner Magie wieder heilte, um ihn zu foltern[16].

Der Tag des Sehers Bearbeiten

Wacht fiel an Lady Missgunst und ihrer Gefolgschaft, doch dem Seher war es möglich sowohl Toc als auch die Matrone nach Korall zu verlagern.

Als Toc's alte Kameraden schließlich in der Stadt Korall zusammentrafen und versuchten ihn zu retten, befreiten sie unbeabsichtigt Togg, was das unglückliche Ergebnis hatte, dass Toc getötet wurde.

Um Toc für das Nutzen dessen Körpers zu vergelten half Togg der Seele von Toc den Körper von Anaster zu bewohnen.

Der goldene Herrscher Bearbeiten

Toc anaster by dejan delic

Toc Anaster von Dejan Delic

Als Toc Anaster wurde er zum Todbringenden Schwert ausgerufen und begleitete die Grauen Schwerter nach Lether, wo sie von den Ahl verraten wurden, welche sie in ihrem Kampf gegen die Letherii im Stich ließen, so dass die Grauen Schwerter ausgelöscht wurden. Toc wurde von den Ahl gefangen genommen. Er wurde von Rotmaske, welcher die Führung der Ahl übernommen hatte, gefunden und befreit, und erklärte sich bereit ihm zu helfen, Die Letherii zu besiegen. Allerdings wollte er nicht mehr kämpfen, so dass er nur das Feldlager bewachte und nicht mit den Ahl in der ersten Schlacht kämpfte.

Im Sturm des Verderbens Bearbeiten

Im zweiten Kampf zwischen den Letherii und den Ahl ritt er ein Kommando gegen einen Magier der Tiste Edur. Er schaffte es den Magier mit einen Pfeil zu töten, welchen er geschossen hatte, während sein Pferd über einen Graben hüpfte. Mit dem Pfeil tötete er einen zweiten Magier der Edur, welcher mit dem ersten verbunden war.

Toc wurde getötete, als er heldenhaft allein gegen die Streitkräfte der Letherii anstürmte um die wenigen verbliebenen Kinder der Ahl zusammen mit Schwall die Flucht zu ermöglichen. Tool kam als Kriegsführer der verbliebenen Barghast Clans genau in dem Moment an um zu sehen wie Toc abgeschlachtet wurde und wurde vom Tod seines Freundes von Trauer verzehrt.

Gedichte Bearbeiten

Toc war auch ein Poet. Zu seinen bekannten Werken zählen:

Anmerkungen und Quellenangaben Bearbeiten

  1. Die Gärten des Mondes, Dramatis Personae, Seite 785
  2. Die Gärten des Mondes, Kapitel 3, Seite 139
  3. Die Gärten des Mondes, Kapitel 14, Seite 515
  4. Die eisige Zeit, Kapitel 9, Seite 479
  5. Im Bann der Wüste, Kapitel 2, Seite 76
  6. Die Gärten des Mondes, Kapitel 9, Seite 312
  7. Die Gärten des Mondes, Kapitel 3, Seite 135-139
  8. Die Gärten des Mondes, Kapitel 9
  9. Die Gärten des Mondes, Kapitel 10
  10. Die Gärten des Mondes, Kapitel 15, Seite 520
  11. Die eisige Zeit, Kapitel 1
  12. Die eisige Zeit, Kapitel 5
  13. Die eisige Zeit, Kapitel 7
  14. 14,0 14,1 Die eisige Zeit, Kapitel 9
  15. Die eisige Zeit, Kapitel 12
  16. Die eisige Zeit, Kapitel 12
  17. Die Gärten des Mondes, Kapitel 9, Seite 304
  18. Die Gärten des Mondes, Kapitel 4, Seite 148
AbkürzungenSeitennummerierungFormatierung von Quellenangaben

Das Bild in der Infobox ist eine Interpretation von Toc der Jüngere gezeichnet von Artsed.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.