FANDOM


Urko Crust war ein Napanese und der Bruder von Cartheron Crust. Die beiden wurden zusammen mit Hadra für Kellanveds Familie rekrutiert und halfen dabei das Malazanische Imperium zu gründen. Zusammen mit seinem Bruder, Ameron und Nok war er einer der Admirale der Malazanischen Marine.

Urko war ein großer Mann, mit so dunkelblauer Haut, dass sie fast schwarz schien. Er war sehr muskulös, und seine Arme, Schultern und Oberkörper sahen aus, als bestünden sie aus gespannten Tauen. Sein Kopf war kahl und vernarbt un er hatte einen dichte, grau gesprenkelten Bart[1].

Urko Crust war bekannt für seine legendäre Kraft. Er konnte schlecht mit Beleidigungen umgehen und hatte ein aufbrausendes Temperament[2].

Er sprach fließend Daru, mit einem leichten malazanischen Akzent[3].

Toc der Jüngere war der Sohn seiner Schwester[4].

Geschichte Bearbeiten

Irgendwann nach Laseens Thronbesteigung verschwand er wie viele andere Mitglieder der Alten Garde. Offiziell hieß es er wäre ertrunken. Seine Leiche wurde niemals gefunden[5].

Der Krieg der Schwestern Bearbeiten

Urko Crust hatte seinen Tod vorgetäuscht und zuvor noch die Schatzkammer von Aren beinahe komplett geleert um das Untertauchen und sein Leben im Ruhestand zu finanzieren. Später lebte er in einem Turm im Norden des Reichs der Sieben Städte, dort wo der Wald von A'rath auf die Küste der Otataral-See traf. Er verbrachte seine Zeit damit Fossilien zu suchen und die Knochen von urzeitlichen Riesenechsen auszugraben und zusammenzusetzen. Sein ganzer Turm war aus Fossilien erbaut worden. Die Einheimischen nannten ihn Hüter oder Ba'ienrok.

Slug fest by shadaan

Karsa vs. Urko von Shadaan

Torvald Nom und Karsa Orlong trafen ihn nachdem sie in der Nähe Schiffbruch erlitten hatten. Karsa äußerte sich abfällig über Urkos Hobby und nannte seine Beschäftigung sinnlos. Daraufhin schlug dieser ihn mit einem Faustschlag bewusstlos. Die beiden halfen ihm am nächsten Morgen dabei ein besonders großes Skelett zusammenzusetzen und er stattete sie mit Vorräten und Geld aus bevor sie nach Ehrlitan aufbrachen[6].

Anmerkungen und Quellenangabe Bearbeiten

  1. Der Krieg der Schwestern, Kapitel 3, Seite 250-251
  2. Der Krieg der Schwestern, Kapitel 3, Seite 257
  3. Der Krieg der Schwestern, Kapitel 3, Seite 251
  4. Die eisige Zeit, Kapitel 9, Seite 479
  5. Das Reich der Sieben Städte, Kapitel 2, Seite 75
  6. Der Krieg der Schwestern, Kapitel 3
AbkürzungenSeitennummerierungFormatierung von Quellenangaben

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki