FANDOM


Die Waerlogas waren die Magier und Schamanen der Wickaner. Sie benutzten keine Gewirre für ihre Magie, sondern arbeiteten mit den Geistern des Landes zusammen.

Waerlogas übergaben wenn sie starben ihre Seelen Krähen, damit sie in einem neugeborenen wiedergeboren werden konnten. Je mehr Krähen dafür notwendig waren, desto mächtiger war der Waerloga. Als der mächtigste aller Waerlogas galt Sormo E'nath, dessen Seele von elf Krähen getragen werden musste[1].

Im Alter vollzogen Waerlogas das Ritual des Stutenblut-Trinkers, welches die Zeit des Eisens kennzeichnete, die letzten Jahre ihres Lebens, wenn ihre Macht in voller Blüte stand[2].

Fähigkeiten Bearbeiten

Waerlogas waren in der Lage mit den Geistern des Landes zu kommunizieren oder mit dem Aspekt eines Kherors in Kontakt zu treten. Die Macht eines Waerloga wurde als ruhig und beschützend, stark und doch nachgiebig beschrieben. Sie breitete sich wie eine kaum wahrnehmbare, sanfte Welle aus[3].

In der Kette der Hunde nutzten die Waerlogas ihre Fähigkeiten um miteinander zu kommunizieren, wenn sie auf die verschiedenen Truppenteile verteilt waren. Sie schlossen ein Bündnis mit den Geistern des Landes denen Sormo E'nath das Blut seiner Feinde und damit Macht versprochen hatte. Nil beschwor während der Schlacht an der Sekala-Furt die Opfer eines Massakers das dort vor vielen Jahrhunderten stattgefunden hatte, wohl durch einen Pakt mit dem Geist, der ihre Seelen seid damals festgehalten hatte[4]. Er sah währenddessen was damals geschehen war. In der selben Schlacht beschwor Sormo eine magische Staubwolke über der Furt, mithilfe der Geister des Landes und der Luft[5].

Nach der Schlacht reisten Sormo, Nil und Neder in das Gewirr des Gottes der Semk und hetzten die Geister des Landes auf ihn, welche ihn in Stücke rissen[6].

Durch einen Pakt mit Erdgeistern waren Nil und ein anderer Waerloga in der Lage einen Tunnel durch die Erde entstehen zu lassen[7]. In Zusammenarbeit mit diesen konnten die Waerlogas der Kette der Hunde später auch Grundwasser an die Oberfläche bringen[8].

Während der Schlacht am Gelor-Kamm führten Nil und Neder ein Ritual durch, bei dem sie die Lebenskraft einer Stute auf die Reittiere des Tollhund-Clans übertrugen, um diese schneller und ausdauernder zu machen. Dies tötete allerdings das Tier, und hatte auch Folgen für die beiden[9].

Geschichte Bearbeiten

In ihrem ersten Regierungsjahr, 1155 BS, ließ Imperatrix Laseen alle Waerlogas hinrichten, indem sie sie mit eisernen Dornen an die äußeren Wälle von Unta hängen ließ. Allerdings wurden ihre Seelen von den Krähen mitgenommen und sie in Neugeborenen wiedergeboren[10].

Bekannte Waerloga Bearbeiten

Anmerkungen und Quellenangaben Bearbeiten

  1. Das Reich der Sieben Städte, Kapitel 2, Seite 70-71
  2. Das Reich der Sieben Städte, Kapitel 2, Seite 78
  3. Das Reich der Sieben Städte, Kapitel 4, Seite 194-195
  4. Das Reich der Sieben Städte, Kapitel 10, Seite 467-470
  5. Das Reich der Sieben Städte, Kapitel 10, Seite 459
  6. Das Reich der Sieben Städte, Kapitel 10, Seite 491-494
  7. Im Bann der Wüste, Kapitel 2, Seite 77
  8. Im Bann der Wüste, Kapitel 2, Seite 91
  9. Im Bann der Wüste, Kapitel 3
  10. Das Reich der Sieben Städte, Seite 70
AbkürzungenSeitennummerierungFormatierung von Quellenangaben

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki