FANDOM


"Dann waren die Brüder in einer Prozession hinaus auf die Straße von Unta gezogen, um die Schemen des Gottes willkommen zu heißen und Anweisungen für den Totentanz zu erteilen, der den letzten Tag der Zeit der Fäulnis kennzeichnete."
―Ein Ritual in der Zeit der Fäulnis Zeremonie[src]
Die Zeit der Fäulnis (engl. Season of Rot) war ein Ritual welches die Priester des Vermummten in Zeiten einer Pestilenz durchführten[1]. Es fand seinen Hohepunkt in der Dürstenden Stunde. In Unta zogen sich die Priester dabei nackt aus und rieben sich mit dem Blut hingerichteter Mörder ein, welches in riesigen Amphoren im Tempelschiff aufbewahrt worden war[2]. Danach fand eine Prozession durch die Straßen der Stadt statt, bei der sie Fliegen anlockten und ihnen erlaubten sich auf ihnen niederzulassen, bis sie komplett mit Fliegen bedeckt waren[3].

In letzten zehn Jahren vor 1163 BS fanden drei Zeiten der Fäulnis in Unta statt, die letzte 1160 BS. So etwas hatte es noch nie davor gegeben[1].

Das Reich der Sieben Städte Bearbeiten

Im Jahr 1163 BS fand eine politisch motivierte Zeit der Fäulnis statt. Dadurch konnte die Säuberung des Adels als ein religiöses Phänomen getarnt werden. Es diente auch dazu das gemeine Volk gegen den Adel aufzuhetzten, da diese für die Probleme des Imperiums verantwortlich gemacht wurden. Nach der Dürstenden Stunde wurden Felisin, Heboric und Baudin und die anderen Opfer der Säuberung zum HAfen gebracht.[4]

Anmerkungen und Quellenangaben Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki